Erdbeerernte in Lünen: Süße Früchtchen müssen täglich gelüftet werden

rnLandwirtschaft

Als Königin der Beeren gilt die Erdbeere. Sie ist ein süßes, aber empfindliches Früchtchen. Bio-Landwirt Vitus Schulze Wethmar muss die Ernte-Tunnel mehrfach täglich lüften.

Wethmar

, 14.05.2020, 11:55 Uhr / Lesedauer: 2 min

Neben dem Apfel gilt die Erdbeere als das beliebteste heimische Obst. Seit 14 Tagen läuft die Ernte auf dem Biohof Schulze Wethmar. Die frühen Sorten reifen geschützt in zwei Tunneln unter Planen. So können ihnen die eisigen Nächte nicht so viel anhaben.

„Sie sind schön süß und schmecken gut“, freut sich Landwirt Schulze Wethmar. Momentan kosten 500 Gramm Bio-Erdbeeren 4,50 Euro, der Preis kann täglich schwanken. Er deckt sich mit dem, den die Landwirtschaftskammer für konventionell angebaute Erdbeeren angibt.

500 Gramm Erdbeeren für 4,50 Euro

Als „geht so“, bezeichnet Vitus Schulze Wethmar die Erdbeerernte bisher. Die kühle Witterung sei zwar gut für die Süße, nicht aber fürs Reifen. Der Landwirt in Wethmar baut Erdbeeren nur für die Direktvermarktung im Hofladen oder auf Märkten an. „Das läuft bei uns nebenbei“, sagt er.

Die Pflanzen gesund zu halten, sei im Biobereich schwieriger. Die größte Gefahr seien Pilze. Der Landwirt hilft sich mit dem Einsatz von Nützlingen. Auch Hummeln leben im Tunnel. Sie sollen die Pflanzen bestäuben. Lüften sei das A und O. Zweimal täglich werde der Tunnel geöffnet und wieder geschlossen. Es dürfe nicht zu warm und nicht zu kalt sein.

In langen Reihen stehen die Erdbeerpflanzen in zwei Tunneln auf dem Biohof von Landwirt Schulze-Wethmar.

In langen Reihen stehen die Erdbeerpflanzen in zwei Tunneln auf dem Biohof von Landwirt Schulze-Wethmar. © Quiring-Lategahn

„Die Nachfrage ist groß, die Qualität ist gut“, heißt es bei der Landwirtschaftkammer Nordrhein-Westfalen. Ende Mai, Anfang Juni beginne die Freilandsaison für Erdbeeren. Dann könnten auch Selbstpflücker zum Ernten auf die Felder. Diese Option bietet Biolandwirt Schulze Wethmar momentan noch nicht an, kann sich das aber für die Zukunft vorstellen.

Jeder Deutsche isst 3,4 Kilo Erdbeeren

Nach Auskunft der Landwirtschaftskammer werden in NRW mehr als 30 Erdbeersorten zum Anbau empfohlen. Konventionell gedeihen zurzeit vielfach die frühen Sorten Flair oder Clery, bis Mitte Juli sind es Elsanta und Sonata. Die Landwirtschaftskammer hat ausgerechnet, dass landesweit jährlich fast 35 000 Tonnen Erdbeeren geerntet werden.

Statistisch gesehen isst jeder Deutsche 3,4 Kilogramm pro Jahr. Zum Vergleich: Bei Kirschen sind es 2 Kliogramm.

Erdbeeren sind im Übrigen sehr gesund. Sie gelten als aromatischer Fitmacher: 500 Gramm decken den Tagesbedarf an Vitamin C, dazu kommen Mineralstoffe wie Eisen, Kalzium oder Magnesium. Außerdem schonen Erdbeeren die Figur: 100 Gramm haben gerade mal 32 Kalorien.

Information

Öffnungszeiten Hofladen

Der Hofladen von Bio-Landwirt Schulze Wethmar, Waldweg 3, hat folgende Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 9.30 - 18 Uhr, Samstag von 9.30 - 16 Uhr und an Sonn- und Feiertagen von 9.30 - 13 Uhr.
Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt