Evonik sucht Kaufmann für das Geistviertel

LÜNEN Evonik Immobilien hat ein großes Interesse daran, die Nahversorgung in der Geist nachhaltig zu sichern. Dies erklärte Norbert Haeser, Leiter des Evonik Immobilien KundenCenters Lünen, gestern in einem Gespräch mit dem SPD-Arbeitskreis Stadtenwicklung.

von Von Dieter Hirsch

, 17.10.2008, 19:41 Uhr / Lesedauer: 1 min
In der Geist sollen die Kunden wieder einkaufen können.

In der Geist sollen die Kunden wieder einkaufen können.

„Das Einkaufen hat für die sozialen Kontakte gerade älterer Menschen eine große Bedeutung. Sie kommen aus der Wohnung und treffen andere Menschen. Deshalb ist es für uns sehr wichtig, dass der Laden wieder an dieser Stelle eröffnet wird“, so Freimund weiter. Wilhelm Kanne habe zugesagt, dass er ab November mit einem Backwagen vor dem Geschäft in der Geist stehen werde, um die Menschen mit frischem Brot und Backwaren zu versorgen. Haeser erklärte, dass im Rahmen des Sanierungprogramms 48 Wohnungen in der Geist fertig sind. 2009 werden für 5,5 Mio. Euro 171 weitere Wohnungen in 36 Häusern saniert.

Lesen Sie jetzt