Das Trianel-Kraftwerk in Lünen wird noch früher vom Netz gehen als bisher geplant.
Das Trianel-Kraftwerk in Lünen wird noch früher vom Netz gehen als bisher geplant. © Goldstein
Energie

Fernwärme in Lünen: Geht der Ofen aus mit dem Aus der Kohle-Kraftwerke?

Bis 2038 werden in Deutschland alle Kohlekraftwerke vom Netz sein - auch das Trianel-Kraftwerk Lünen, der junge Nachbar der Steag. Hat das Auswirkungen auf die Versorgung mit Fernwärme?

Ein warmes Haus, ohne dass es dafür einer eigenen Heizung bedürfte. Darüber freuen sich in Lünen rund 700 Hauseigentümer: nicht nur Privatleute, die ihre vier Wände beheizen, sondern auch Besitzer von Mehrfamilienhäusern und Unternehmen. Sie alle beziehen Fernwärme von den Stadtwerken Lünen. Das Steinkohlekraftwerk Trianel spielt dabei als Lieferant eine wichtige Rolle.

Heißer Dampf aus dem Trianel-Kraftwerk

Ein Ausbau des Fernwärmenetzes ist geplant

Wann ist wirklich Schluss mit dem Kraftwerk?

Über die Autorin
Redaktionsleiterin
Leiterin des Medienhauses Lünen Wer die Welt begreifen will, muss vor der Haustür anfangen. Darum liebe ich Lokaljournalismus. Ich freue mich jeden Tag über neue Geschichten, neue Begegnungen, neue Debatten – und neue Aha-Effekte für Sie und für mich. Und ich freue mich über Themenvorschläge für Lünen, Selm, Olfen und Nordkirchen.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.