Festival „Junges Theater Lünen“: Vorhang auf für digitale Vorstellungen

Kostenlose Karten

Vorhang auf zum 13. Festival „Junges Theater Lünen“ heißt es im Juni wieder. Es gibt eine Premiere: Alle Vorstellungen sind digital. Acht Gruppen aus der Region treten auf.

Lünen

30.05.2021, 15:15 Uhr / Lesedauer: 2 min
Das 13. Festival Junges Theater Lünen geht im Juni an den Start, allerdings digital.

Das 13. Festival Junges Theater Lünen geht im Juni an den Start, allerdings digital. © JTL

Nachdem im vergangenen Jahr das 13. Festival „Junges Theater Lünen“ (JTL) der Pandemie zum Opfer fiel, geht es diesmal digital über die Bühne. Acht Gruppen nehmen teil, die jeweils am 7., 9. und 11. Juni ihre Arbeiten über die Online-Plattform Zoom präsentieren werden. Hierbei konnten sie zwischen einer Videopräsentation und einer Live-Lesung wählen.

Festival-Koordinatorin und Theaterpädagogin Susanne Hocke ist es ein wichtiges Anliegen, dass die Gruppen ihre Arbeiten präsentieren und in den Austausch treten können, obwohl die Pandemie keine lange durchgeprobte und perfekt inszenierte Darbietung zugelassen habe.

Besonders freuen sich die Festival-Verantwortlichen, dass neben den Lüner Gruppen auch wieder „die szenenzeiger“ aus Hamm und zum ersten Mal „Die Filous“ aus Beckum teilnehmen. So ist der Anspruch des „JTL“, ein Festival für die Hellwegregion zu sein, wieder erfüllt.

Die großen Fragen des Lebens

Thematisch zeigt sich eine bunte Abwechslung, die verdeutlicht, dass die jungen Theaterschaffenden einen wachen Blick auf die Gegenwart besitzen und alles andere als zurückscheuen vor den großen Fragen des Lebens. Wie werden wir zu dem, was wir sind? Was steckt in mir? Wie fälle ich die großen Lebensentscheidungen? Gibt es eine zweite Chance? Was ist ein Leben wert? Gibt es mehr zwischen Leben und Tod als wir meinen? Wie gehen wir mit tödlichen Krankheiten um? Oder können wir gar den Tod besiegen? Und wenn ja, wäre dies überhaupt erstrebenswert? Mystisches findet im Hier und Jetzt genauso seinen Platz wie ganz aktuelle Zeitdokumente. Und hinter allem leuchtet die große Frage: Sind wir, ist unser Planet (noch) zu retten?

Ohne Unterstützung wäre auch dieses Festival „Junges Theater Lünen“ nicht möglich gewesen, hält Jürgen Larys, 1. Vorsitzender des Fördervereins Theater Lünen e.V. fest. Sein Dank gilt wieder der Kulturförderung der Hellwegregion und der Bürger- und Kulturstiftung der Sparkasse an der Lippe. Außerdem trögt der Förderverein Theater Lünen e.V. einen Teil.

Jetzt lesen

Kostenlose Tickets

Unter folgendem Link gibt es eine Online-Broschüre mit Informationen zu den teilnehmenden Gruppen, den Stücken und dem Erwerb eines kostenlosen Zoom-Tickets: https://www.yumpu.com/de/document/view/65672207/programmheft-junges-theater-lunen-2021

Für das kostenlose Zoom-Ticket genügts eine E-Mail mit Angabe des Namens und des gewünschten Termins/der gewünschten Termine an festival-jungestheater-luenen@gmx.de.

Jetzt lesen

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt