Folgeschäden vorbeugen

LÜNEN Konrad-Adenauer Straße, Marie-Juchacz-Straße und zuletzt die Münsterstraße - an drei wichtigen Verkehrsadern sind in den vergangenen Wochen die Verschleiß-Decken erneuert worden.

von Von Dieter Hirsch

, 31.07.2007, 18:56 Uhr / Lesedauer: 1 min
Folgeschäden vorbeugen

Die Münsterstraße in Wethmar hat eine neue Fahrbahndecke bekommen.

Mancher Bürger hat sich gefragt, warum eine vermeintlich intakte Straßendecke erneuert wird, zumal es andere Straßen - beispielsweise die Alstedder Straße - gibt, die dringender erneuert werden müssten.

"Das sind Unterhaltungsmaßnahmen an unseren Hauptstraßen. Es war erkennbar, dass diese Straßendecken erneuert werden mussten, um schwereren Folgeschäden vorzubeugen", erläuterte Reinhard Scholz, Leiter der Abteilung Straßenbau. So wies er auf feine Risse in der Decke hin, durch die Wasser einsickern könne. "Diese Risse erkennt man auf abtrocknenden Fahrbahnen z.B. an spinnennetzartigen Mustern", so Scholz. Die Fahrbahn, so der Abteilungsleiter weiter, sei durch die Erneuerung auch griffiger.

Für 2007 abgeschlossen

Eine solche Sanierung lasse sich auch nicht bei allen Straßen durchführen. "Das Abfräsen der obersten Decke ist auch nur bei Straßen möglich, die nach einem bestimmten Standard gebaut wurden." Für dieses Jahr seien die Erneuerungen der Verschleißdecken abgeschlossen. "Das werden wir dann im nächsten Jahr fortsetzen."

Für die Erneuerung der Alstedder Straße sei der Förderbescheid für Ende 2008 zu erwarten, so dass voraussichtlich 2009 mit der Sanierung begonnen werden könnte.

Lesen Sie jetzt