Führerschein mit 17 ist beliebt

Begleitetes Fahren

Den Führerschein schon vor dem 18. Lebensjahr zu erwerben, das so genannte "Begleitete Fahren", wird als Erfolgsmodell gewertet - auch in Lünen. Nach einigen Jahren "Führerschein mit 17" in NRW ziehen wir ein kleines Zwischenfazit über das Konzept "Begleitetes Fahren".

LÜNEN

von Von Daniel Sczekalla

, 04.04.2012, 16:05 Uhr / Lesedauer: 1 min
Alicia macht gerade den Führerschein mit 17. Foto Rottgardt

Alicia macht gerade den Führerschein mit 17. Foto Rottgardt

  • "Bei uns sind es etwa 60 Prozent, die den Führerschein mit 17 machen", berichtet Frank Breucker von der Fahrschule Rüschkamp. Bei Fahrlehrer Reinhard Schnabel sind es sogar bis zu 90 Prozent.
  • Laut Pressestelle der Polizei wurden 2011 elf von 109 PKW-Unfällen auf Lünener Gebiet von 17-jährigen Autofahrern verursacht, eine ungewöhnlich hohe Zahl, wie Sprecher Wolfgang Wieland sagt. Zumal bisher für das erste Quartal noch keine Unfälle mit 17-Jährigen auf Lünener Gebiet gemeldet wurden.
  • Der kreisweite Trend von Fahranfängern: Von 5648 ausgestellten Führerscheinen haben 2139 ihn bereits im Alter von 17 Jahren erhalten.
  • Die Zahl von Führerschein-Anwärtern sinkt derweil im Kreis: So sank die Zahl vom Jahr 2010 zu 2011 um mehr als 300. Als Grund für die sinkenden Zahlen vermuten die Fahrschullehrer geburtenschwachen Jahrgänge und mehr Konkurrenz unter den Fahrschulen.

 

Lesen Sie jetzt