Fünfjährigen Jungen in der Freilichtbühne vergessen

Kind verloren

LÜNEN/WERNE Der fünfjährige Silas aus Lünen hat am Mittwoch einen ganz besonders spannenden Tag erlebt. Mehrere Kindergartengruppen hatten die Freilichtbühne Werne besucht, was für einen Fünfjährigen für sich allein genommen schon Spannung pur bedeutet.

25.06.2009, 14:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

Dabei beobachtete er mit großen Augen das rege Treiben während des Wachwechsels und genoss sichtlich dieses Schauspiel. Absolut begeistert war Silas, als am Fernsehgerät auch noch der „KiKa“ eingeschaltet wurde. Zwischenzeitlich war der Kindergarten in Lünen verständigt und eine Erzieherin unterwegs zur Wache Werne. Als sich die Beamten von dem Jungen verabschiedeten und fragten, wo es denn schöner gewesen sei - beim Räuber Hotzenplotz oder bei der Polizei - antwortete Silas wie aus der Pistole geschossen - „Natürlich bei der Polizei!“

Lesen Sie jetzt