Gedenkminute für getöteten Schüler

Loveparade-Katastrophe

Eine Gedenkminute für den bei der Loveparade gestorbenen Fabian gab es am ersten Schultag in jeder Jahrgangsstufen-Versammlung des Freiherr-vom-Stein-Gymnasiums. Der 18-jährige Schüler starb bei der Katastrophe in Duisburg.

LÜNEN

von Von Beate Rottgardt

, 30.08.2010, 14:55 Uhr / Lesedauer: 1 min
Im Oberstufen-Bereich des Stein-Gymnasiums liegt noch bis Mittwoch ein Kondolenzbuch für Fabian aus.

Im Oberstufen-Bereich des Stein-Gymnasiums liegt noch bis Mittwoch ein Kondolenzbuch für Fabian aus.

Deshalb gibt es am Montag Nachmittag die Möglichkeit für Schüler, über die Ereignisse zu sprechen. Und auch darüber, was sie selbst als Besucher der Loveparade erlebt haben. Als Alternative zu einer Trauerfeier in der Schule gibt es am Dienstag eine kleine Abschiedsfeier direkt an Fabians Grab, zu der alle kommen dürfen, die das Bedürfnis haben. Drei Schüler sammeln derzeit Fotos von Fabian, um daraus für die Eltern ein Album zusammen zu stellen. Außerdem stehen die Mitglieder des „Krisen-Chancen-Teams“ zu bestimmten Sprechzeiten zur Verfügung. Mit diesen speziell geschulten Lehrern, einem Pfarrer und einem Schulseelsorger können die Schüler auch sonst jederzeit darüber reden, was sie bedrückt. Dieses Team besteht seit dem vergangenen Schuljahr. 

Lesen Sie jetzt