Bildergalerie

Gelungene Premiere für die Kulisse im Heinz Hilpert-Theater

Premiere des neuen Stücks der Kulisse im Heinz Hilpert-Theater.
26.01.2020
/
Zum Auftakt überreichte Spielleiter Michael Gresch (r.) seiner Frau Therese (l.) unter dem Beifall der Gäste im gut besetzten Theater einen Blumenstrauß für 35 Jahre ehrenamtliche Tätigkeit als Maskenbildnerin der Kulisse.© Foto Beuckelmann
Wer ist die halbnackte Frau im Appartement des Arztes David (l.), fragte sich dessen Verlobte Vanessa (M.) und bekam nur Ausreden von ihm zu hören.© Foto Beuckelmann
Eindrücke von den gelungenen Premiere des neuen Stückes der Studio-Bühne Kulisse Lünen, die am Samstag, 25.1., die Komödie "Zu früh getraut" auf die Bühne des Heinz-Hilpert-Theaters brachte.© Foto Beuckelmann
Panik machte sich breit bei David (l). Als sein Freund Ian (r.), ein Pilot, (gekonnt dargestellt von Nico Schindler) aufkreuzte, stellte er anhand der herumliegenden Urkunde fest, dass David während des Junggesellenabends die Studentin Florence (M.) mit Hilfe des Friedensrichters Paul geheiratet hat.© Foto Beuckelmann
Nicht fehlen durfte Christel Skiba, die als Davids Nachbarin eine lustige Nebenrolle besetzte.© Foto Beuckelmann
Gutgelaunt öffnete die Studentin Florence (Chantal Beck) die Vorhänge im Appartement des jungen Arztes und freute sich als dessen frisch verheiratete Ehefrau.© Foto Beuckelmann
Eindrücke von den gelungenen Premiere des neuen Stückes der Studio-Bühne Kulisse Lünen, die am Samstag, 25.1., die Komödie "Zu früh getraut" auf die Bühne des Heinz-Hilpert-Theaters brachte.© Foto Beuckelmann
Eindrücke von den gelungenen Premiere des neuen Stückes der Studio-Bühne Kulisse Lünen, die am Samstag, 25.1., die Komödie "Zu früh getraut" auf die Bühne des Heinz-Hilpert-Theaters brachte.© Foto Beuckelmann
Eindrücke von den gelungenen Premiere des neuen Stückes der Studio-Bühne Kulisse Lünen, die am Samstag, 25.1., die Komödie "Zu früh getraut" auf die Bühne des Heinz-Hilpert-Theaters brachte.© Foto Beuckelmann
Eindrücke von den gelungenen Premiere des neuen Stückes der Studio-Bühne Kulisse Lünen, die am Samstag, 25.1., die Komödie "Zu früh getraut" auf die Bühne des Heinz-Hilpert-Theaters brachte.© Foto Beuckelmann
„Warum sprechen Sie immer in Rätseln?“, fragte sich Davids Vater, perfekt gespielt von Detlef Günther (r.) und brachte die jungen Akteure in Erklärungsnot.© Foto Beuckelmann
Zum Glück behielt der wortkarge Friedensrichter Paul den Überblick und Michael Gresch (l.) glänzte in dieser Rolle, genauso wie Imke Gampe (r.) als Verlobte des Arztes.© Foto Beuckelmann
Eindrücke von den gelungenen Premiere des neuen Stückes der Studio-Bühne Kulisse Lünen, die am Samstag, 25.1., die Komödie "Zu früh getraut" auf die Bühne des Heinz-Hilpert-Theaters brachte.© Foto Beuckelmann
Eindrücke von den gelungenen Premiere des neuen Stückes der Studio-Bühne Kulisse Lünen, die am Samstag, 25.1., die Komödie "Zu früh getraut" auf die Bühne des Heinz-Hilpert-Theaters brachte.© Foto Beuckelmann
Eindrücke von den gelungenen Premiere des neuen Stückes der Studio-Bühne Kulisse Lünen, die am Samstag, 25.1., die Komödie "Zu früh getraut" auf die Bühne des Heinz-Hilpert-Theaters brachte.© Foto Beuckelmann
Eindrücke von den gelungenen Premiere des neuen Stückes der Studio-Bühne Kulisse Lünen, die am Samstag, 25.1., die Komödie "Zu früh getraut" auf die Bühne des Heinz-Hilpert-Theaters brachte.© Foto Beuckelmann
Ein tauber Hamster, den es in Wirklichkeit nicht gab und eine Wandernonne, dafür schlüpfte Nico Schindler (M.) in ein Nonnengewand, schienen die perfekten Ausreden zu sein. Jedoch trugen sie nur dazu bei, dass am Ende die Lage immer verzwickter wurde.© Foto Beuckelmann