Getränkemarkt-Überfall in der Lüner Kolpingstraße

Täter waren vermummt

Vermummt und augenscheinlich bewaffnet haben am Samstagnachmittag zwei Unbekannte einen Getränkemarkt in der Kolpingstraße in Lünen überfallen. Zwei siebenjährige Mädchen, die beim Überfall anwesend waren, erlitten einen Schock und mussten betreut werden.

Lünen

31.08.2015, 12:48 Uhr / Lesedauer: 1 min
Dieser Getränkemarkt an der Kolpingstraße in Lünen-Süd wurde überfallen.

Dieser Getränkemarkt an der Kolpingstraße in Lünen-Süd wurde überfallen.

Gegen 15:30 Uhr haben sich die beiden Unbekannten an den 21-jährigen Angestellten des Getränkemarktes angeschlichen. Daraufhin bedrohten sie ihn augenscheinlich mit einer Schusswaffe. Die Täter erbeuteten dabei eine noch unbekannte Menge Bargeld und flüchteten dann in Richtung Adolf-Damaschke-Straße. Ob wirklich eine Schusswaffe im Spiel war, ist noch unklar, da die vernommenen Zeugen sehr unter dem Einfluss der Geschehnisse standen.

Zwei siebenjährige Mädchen aus Lünen und Dortmund, die sich zur Tatzeit im Eingangsbereich des Getränkemarkts befanden, erlitten einen Schock und mussten von Kräften der Polizei betreut werden. 

Polizei noch auf der Suche nach Hinweisen zur Tat

Die Polizei fahndet nun nach den beiden Tätern. Sie sind etwa 18 bis 20 Jahre alt, circa 1,50 bis 1,60 Meter groß. Beide waren zur Tatzeit vermummt - einer mit einer schwarzen Plastikmaske, der andere durch einen dunklen Pullover, dessen Kapuze er ins Gesicht gezogen hatte.

Hinweise jeglicher Art gehen an die Kriminalpolizei unter Tel. 0231-1327441

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt