Grundschüler präsentieren ihr Können im Zirkuszelt

Matthias-Claudius-Schule

Vorhang auf, Manege frei – Freitag und Samstag sind jeweils 100 Schüler der Matthias-Claudius-Grundschule die Stars im Zirkuszelt. Und das fast völlig eigenständig. Im Vorfeld machte sich bei den Schülern eine Mischung aus Aufregung und Vorfreude breit. Wir haben alle Infos zum Zirkusprojekt - und zum Kartenverkauf.

WETHMAR

, 14.04.2016, 17:24 Uhr / Lesedauer: 1 min
Grundschüler präsentieren ihr Können im Zirkuszelt

Szenen vom Zirkusprojekt an der Matthias-Claudius-Schule.

Viele Lüner werden es bereits bemerkt haben, das große grün-gelbe Etwas an der Münsterstraße: Seit vergangenem Sonntag hat dort der Circus Rondel sein Zelt aufgeschlagen. Zwölf Meter über dem Boden hängt die Decke über der Manege, gestützt auf vier Stahlpfeiler – knapp vier Stunden dauerte der Aufbau am vergangenen Sonntag.

Kinder sind begeistert

Das professionelle Zelt steht nur aus einem Grund an der Münsterstraße: An der Matthias-Claudius-Grundschule ist Zirkuswoche. „Die ganze Woche gefällt uns super“, da waren sich die Kinder einig.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Zirkusprojekt an der Matthias-Claudius-Schule

Die Zirkus-Woche der Mathias-Claudius-Grundschule gipfelt am Freitag und Samstag in ihren Höhepunkt. In zwei Vorstellungen präsentieren die Schüler größtenteils eigenständig die unter der Woche einstudierten Nummern. Für manche geht es mit dem Trapez sogar hoch hinaus.
14.04.2016
/
Szenen vom Zirkusprojekt an der Matthias-Claudius-Schule.© Foto: Christopher Kremer
Szenen vom Zirkusprojekt an der Matthias-Claudius-Schule.© Foto: Christopher Kremer
Szenen vom Zirkusprojekt an der Matthias-Claudius-Schule.© Foto: Christopher Kremer
Szenen vom Zirkusprojekt an der Matthias-Claudius-Schule.© Foto: Christopher Kremer
Szenen vom Zirkusprojekt an der Matthias-Claudius-Schule.© Foto: Christopher Kremer
Szenen vom Zirkusprojekt an der Matthias-Claudius-Schule.© Foto: Christopher Kremer
Szenen vom Zirkusprojekt an der Matthias-Claudius-Schule.© Foto: Christopher Kremer
Szenen vom Zirkusprojekt an der Matthias-Claudius-Schule.© Foto: Christopher Kremer
Szenen vom Zirkusprojekt an der Matthias-Claudius-Schule.© Foto: Christopher Kremer
Szenen vom Zirkusprojekt an der Matthias-Claudius-Schule.© Foto: Christopher Kremer
Szenen vom Zirkusprojekt an der Matthias-Claudius-Schule.© Foto: Christopher Kremer
Szenen vom Zirkusprojekt an der Matthias-Claudius-Schule.© Foto: Christopher Kremer
Szenen vom Zirkusprojekt an der Matthias-Claudius-Schule.© Foto: Christopher Kremer
Szenen vom Zirkusprojekt an der Matthias-Claudius-Schule.© Foto: Christopher Kremer
Szenen vom Zirkusprojekt an der Matthias-Claudius-Schule.© Foto: Christopher Kremer
Szenen vom Zirkusprojekt an der Matthias-Claudius-Schule.© Foto: Christopher Kremer
Szenen vom Zirkusprojekt an der Matthias-Claudius-Schule.© Foto: Christopher Kremer
Szenen vom Zirkusprojekt an der Matthias-Claudius-Schule.© Foto: Christopher Kremer
Szenen vom Zirkusprojekt an der Matthias-Claudius-Schule.© Foto: Christopher Kremer
Szenen vom Zirkusprojekt an der Matthias-Claudius-Schule.© Foto: Christopher Kremer
Szenen vom Zirkusprojekt an der Matthias-Claudius-Schule.© Foto: Christopher Kremer
Szenen vom Zirkusprojekt an der Matthias-Claudius-Schule.© Foto: Christopher Kremer
Szenen vom Zirkusprojekt an der Matthias-Claudius-Schule.© Foto: Christopher Kremer
Szenen vom Zirkusprojekt an der Matthias-Claudius-Schule.© Foto: Christopher Kremer
Szenen vom Zirkusprojekt an der Matthias-Claudius-Schule.© Foto: Christopher Kremer
Szenen vom Zirkusprojekt an der Matthias-Claudius-Schule.© Foto: Christopher Kremer
Szenen vom Zirkusprojekt an der Matthias-Claudius-Schule.© Foto: Christopher Kremer
Szenen vom Zirkusprojekt an der Matthias-Claudius-Schule.© Foto: Christopher Kremer
Schlagworte Lünen

In Lünen haben die Schüler insgesamt zwölf Aufgaben vor, „von hoher Akrobatik am Trapez, über Trampolinspringen bis hin zu Feuerspucken“, sagt Leiter des Circus Rondel René Ortmann, alles sei dabei. Auch mit Tieren werde gearbeitet, so präsentieren die Kinder sich in den Aufführungen als Pony-, Ziegen- und Taubendompteure. Selbstverständlich dürfen auch Zirkusclowns nicht fehlen. Während des Auftritts hält er sich im Hintergrund, denn „hier sind die Kinder die Stars in der Manege“, sagt er.

Für die Vorstellungen an der Münsterstraße Freitag (17 Uhr) und Samstag (10.30 Uhr) sind noch Tickets verfügbar.
An beiden Tagen wird es eine Abendkasse geben – Kinder bezahlen fünf Euro, Erwachsene sechs.
Die Vorführungen werden professionell gefilmt, die Videos sind später erhältlich.

Lesen Sie jetzt