Hier kann man in Lünen Weiberfastnacht feiern

Die tollen Tage beginnen

Jeder Jeck ist anders. Doch nicht in den Karnevalshochburgen wird gefeiert. Wir sagen, wo in Lünen Weiberfastnacht gefeiert wird. Allerdings nicht auf der Straße, sondern im Saal.

von Sina Osterholt, Bettina Voss

26.02.2019, 15:15 Uhr / Lesedauer: 2 min
Ausgelassene Stimmung herrschte 2018 bei der Weiberfastnachts-Feier im Schützenhaus in Lünen-Süd.

Ausgelassene Stimmung herrschte 2018 bei der Weiberfastnachts-Feier im Schützenhaus in Lünen-Süd. © Blandowski (A)

An Weiberfastnacht beginnt der Straßenkarneval in den Karnevalshochburgen am Rhein. In Lünen wird etwas „dezenter“ im Saal gefeiert. Doch das Angebot ist umfangreich. Wir haben die Angebote zusammengestellt:

Die Frauengemeinschaft St. Gottfried feiert bereits am Mittwoch, 27. Februar, Weiberfastnacht. Ab 17 Uhr gibt es ein buntes Programm, das von der Theatergruppe gestaltet wird. Gefeiert wird im Pfarrheim St. Gottfried in Wethmar, Auf dem Sande.

In den Donnerstag starten können die Jecken am 28. Februar in der AWO-Seniorenbegegnungsstätte „Zur gemütlichen Schranke“, Münsterstraße 50. DJ Günter Ring legt ab 11.11 Uhr auf. Die Arbeiterwohlfahrt (AWO) Lünen-Nord lädt ein. Die Person mit dem lustigsten Kostüm wird mit einem Karnevalsorden ausgezeichnet.

Die katholische Frauengemeinschaft St. Marien lädt ihre Mitstreiterinnen zum Sektfrühstück ein. Los geht es um 9.30 Uhr im Pfarrzentrum St. Marien, St.-Marien-Kirchplatz.

Zünftig gefeiert wird auch wieder bei der katholischen Gemeinde Heilige Familie Lünen-Süd im Michaelsheim, Alsenstraße 13. Hier gibt es einen Karnevals-Brunch mit Frühstück, Berlinern und Suppe (ab 13 Uhr). Der karnevalistische Morgen beginnt bereits um 10 Uhr; Karten kosten 4 Euro, es gibt sie bei den kfd-Mitarbeiterinnen vor Ort.

Ebenso ausgelassen wird im Pfarrheim der katholischen St.-Joseph-Gemeinde in der Geist gefeiert. Das Programm gestalten die „Josinis“, Frauen der Joseph-Gemeinde und dem benachbarten evangelischen Martini-Seelsorgebezirk. Gefeiert wird ab 17 Uhr im Pfarrheim St. Joseph, In der Geist 1 Karten sind für 5 Euro im Vorverkauf erhältlich unter Tel. (02306) 2 12 36.

Zum letzten Mal gefeiert im Pfarrheim St. Barbara in Brambauer. „Wir werden alle älter“ nennt die Vorsitzende des Frauenvereins, Edeltraut Kantorski, die Ursache für den Abschied von der Weiberfastnachts-Feier-Tradition. Doch die Freude am Feiern lassen sich die Gemeindemitglieder nicht nehmen. Gefeiert wird im Pfarrsaal, Mühlenbachstraße. Los geht es mit dem Kaffeetrinken um 15 Uhr, danach gibt es ein buntes Programm. Der Eintritt kostet 8 Euro.

In der Gaststätte und Eventlocation „Haus Bäcker“, Bebelstraße 138, bietet ein Stripper Marathon einen ganz besonderen Abend. Drei durchtrainierte Männer präsentieren sich ab 18.11 Uhr auf der Bühne. Für Männer ist der Eintritt jedoch vor 23 Uhr tabu. Karten kosten im Vorverkauf 9 Euro und sind unter anderem beim Rewe Melson, Jägerstraße 80, oder im Reisebüro Walbaum, Bebelstraße 63, erhältlich. An der Abendkasse können Restkarten für 11 Euro erworben werden.

Ebenso originell ist die Piratenparty im Black Pearl, Kurt-Schumacher-Straße 82. Beginn ist um 20 Uhr. Das Highlight: Jede anheuernde Frau bekommt ein Getränk ihrer Wahl gratis.

In Brambauer lädt „Am Pütt“ zur Feier ein. Einlass ist ab 20 Uhr in der Kneipe an der Friedhofstraße 15. Nach 23 Uhr ist auch Einlass für Männer. Kostüme sind erwünscht. „Weiber halten zusammen und zeigen es auch“, heißt es in der Ankündigung.

Im Lüner-Süd wird das Schützenhaus des Schützenvereins Lünen-Süd, Sedanstraße 4, wieder zum Feierzentrum. Seit vielen Jahren richtet der erste Zug des Schützenvereins die Party aus. Beginn ist um 19.11 Uhr, Einlass 18.30 Uhr. Der Eintritt kostet 6 Euro. Die Karten sind beim Naturfriseur Gubisch, Preußenstraße 1, oder bei Lotto und Post Wolf, Bebelstraße 163-165 erhältlich.

Zum letzten Mal lädt die 5. Kompanie des Schützenvereins von 1332 ins „Haus Heil“ in Oberaden, Rotherbachstraße, ein. Hier wird ab 18 Uhr Weiberfastnacht gefeiert. Das „Haus Heil“ wird Ende März als Gaststätte geschlossen.

Lesen Sie jetzt