Hirschbrunft in Cappenberg

CAPPENBERG Bei Hirschens ist der Oktober immer eine ganz besondere Zeit im Jahr: Da ist Brunftzeit und richtig was los. Da macht auch das Rotwildrudel im Cappenberger Wildpark keine Ausnahme.

von Von Günther Goldstein

, 08.10.2008, 18:04 Uhr / Lesedauer: 1 min
Aus sicherem Abstand beurteilt hier ein Rivale seine Chancen.

Aus sicherem Abstand beurteilt hier ein Rivale seine Chancen.

In Cappenberg findet die Brunft im geschlossenen Raum des Wildparks statt und wird damit für Interessenten aus großer Nähe erlebbar. Auf einer Fläche von sechs Hektar ermitteln zur Zeit vier potentielle Kandidaten im Alter zwischen vier bis acht Jahren den Platzhirschen 2008, zwei davon mit Aussicht auf das Finale. Auslöser für die rituellen Auseinandersetzungen sind die geschlechtsreifen "Damen", von denen es im Gehege rund 20 gibt. Mit feinen Duftnoten geben sie zu Beginn des Herbstes heimliche Signale an die Geweihträger, dass es Zeit zur Brunft ist. Dann fängt der Stress für die Hirsche an, die sich in den ruhigen Wochen zuvor so viel Speck wie möglich angefressen haben.

Sieger-Stress

 Zunehmende Unruhe kennzeichnet nun die Atmosphäre im Rudel, die Männchen giften sich an, die Weibchen schauen mit Interesse zu, denn man möchte es ja nicht versäumen, von welchem "Kraftprotz" man demnächst beglückt wird. Besonders in den Morgen- und Abendstunden wird nach Kräften "geröhrt" und wenn das allein nicht hilft, werden auch die Geweihe gegen einander geführt. Meistens dauert es nicht lange, bis die Rangordnung hergestellt ist. Fachkundige Führung Bis in die zweite Oktoberhälfte wird die Brunft noch dauern. Wer das mit eigenen Augen sehen und eigenen Ohren hören will, der hat am Sonntag, 12. Oktober, die Möglichkeit. Da bietet die Waldschule Cappenberg eine Führung zu den Hirschen im Wildpark. Treffpunkt ist der Eingang am Schlossberg um 18 Uhr. Bis zum Sonnenuntergang um 18.48 Uhr besteht dann die Möglichkeit, die Hirsche zu beobachten. Danach bietet die Familie Bräkelmann eine Einkehrmöglichkeit im Café Wildpark. Der Wildpark selbst ist noch bis Ende Oktober wie gewohnt an den Wochenenden geöffnet.

Lesen Sie jetzt