Anders als im Frühjahr fließen die zuhause erarbeiteten Aufgaben nun in die Notengebung ein. Eine Mutter fragt sich, wie kontrolliert werden soll, wer am Ende tatsächlich die Aufgaben erfüllt hat.
Anders als im Frühjahr fließen die zuhause erarbeiteten Aufgaben nun in die Notengebung ein. Eine Mutter fragt sich, wie kontrolliert werden soll, wer am Ende tatsächlich die Aufgaben erfüllt hat. © Schulte
Digitalisierung

Homeschooling: Das sind die Sorgen der Eltern und Schüler in Lünen

Einige Klassen sind in Quarantäne, das Damoklesschwert Distanzunterricht schwebt über Schulen und Familien. Fühlen sie sich gerüstet für Homeschooling? Mütter, Väter und Schüler erzählen.

Die erste Homeschoolingphase hätte sie noch eiskalt erwischt, sagt Steffi, Mutter zweier Söhne aus dem Lüner Norden, „diesmal aber sind wir vorbereitet“. Man wisse ja nun, wie es ablaufen wird und Oma hat schnell noch einen Laptop für den Jüngsten besorgt. Denn das habe sie gelernt: Jedes Kind braucht ein eigenes Gerät. Wie sonst sollten alle parallel zuhause arbeiten?

Motivationsprobleme im Homeschooling

Noten und Versetzung

Kontakt zum Lehrer fehlt

„Herrschaftswissen“ aufgeben

Das sagen Lehrer zum Distanzlernen

Lösungen über Leihgeräte frühestens 2021

Über die Autorin
Freie Mitarbeiterin

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.