Der Horstmarer See bleibt weiterhin gesperrt.
Der Horstmarer See bleibt weiterhin gesperrt. © Goldstein A)
Corona-Maßnahmen

Horstmarer See bleibt weiterhin für Badegäste gesperrt

Im Kreis Unna könnten ab Sonntag weitere Lockerungen in Kraft treten. Wer sich jedoch auf ein Bad im Horstmarer See gefreut hat, wird enttäuscht: Die Stadt wird die Sperrung beibehalten.

Der Horstmarer See zählt zu den schönsten Badegewässern im Ruhrgebiet – und mittlerweile ist auch die Wasserqualität wieder hervorragend, wie das Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz jüngst festgestellt hat. Allerdings hatte die Stadt Lünen den Badestrand Anfang Mai gesperrt. „Das Baden im See bei freiem Eintritt ist einer der Faktoren, der insbesondere Besucherinnen und Besucher aus Nachbarstädten und der ganzen Region anzieht“, heiß es in der Begründung. Durch die Sperrung, so die Hoffnung der Stadt, werden Teile dieses Zustroms von außerhalb wegfallen: „Angesichts der Alternative, den ganzen Park zu sperren, ist die Absperrung des Badebereichs in den Augen der Verwaltung das kleinere Übel.“

Baden nur in Freibädern möglich

Passende Rahmenbedingungen fehlen

Über den Autor
Redaktion Lünen
Journalist, Vater, Ehemann. Möglicherweise sogar in dieser Reihenfolge. Eigentlich Chefreporter für Lünen, Selm, Olfen und Nordkirchen. Trotzdem behält er auch gerne das Geschehen hinter den jeweiligen Ortsausgangsschildern im Blick - falls der Wahnsinn doch mal um sich greifen sollte.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.