Im Überblick: Das steht diese Woche in Lünen an

Nicht verpassen

Wir werfen einen Blick in den Kulturkalender, in die Veranstaltungshinweise von Vereinen und Verbänden und natürlich einen Blick in den Redaktionskalender und tragen zusammen, was bis zum Sonntag wichtig wird und welche Veranstaltungen einen Besuch lohnen. All das präsentieren wir Ihnen an dieser Stelle.

LÜNEN

, 19.06.2017 / Lesedauer: 3 min
Im Überblick: Das steht diese Woche in Lünen an

Freuen sich auf die zehnte Auflage des Festivals Junges Theater: Dr. Matthias Laarmann (v.l.), Jürgen Larys, Christiane Hüdepohl und Susanne Hocke, hier vor dem Heinz-Hilpert-Theater.

Mittwoch

Heute geht es los: Zum Abschluss der Theatersaison sind die jungen Schauspieler dran: Das Festival Junges Theater beginnt im Heinz-Hilpert-Theater, Kurt-Schumacher-Straße 39: Die Eröffnung findet um 18 Uhr statt, die erste Aufführung zeigt „Flöz K“ aus Werne um 19 Uhr mit dem Stück „Hotel zu den zwei Welten“ (ab 12 Jahren); Tagesticket 5 Euro. Weitere Informationen zum Festival finden Sie hier.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Eindrücke vom Festival Junges Theater Lünen 2016

Das Festival Junges Theater Lünen findet zum 9. Mal statt. Auf der Bühne des Heinz-Hilpert-Theaters können freie Ensembles und Theatergruppen verschiedener Schulformen ihr Können vor großem Publikum präsentieren.
01.06.2016
/
Abschluss des Theaterfestivals mit der Aufführung "Feuervogel"© Foto: Diethelm Textoris
Abschluss des Theaterfestivals mit der Aufführung "Feuervogel"© Foto: Diethelm Textoris
Iwan (Julius Gödde) und Feuervogel (Laura Urbanczyk).© Foto: Diethelm Textoris
Feuervogel (Laura Urbanczyk) und Iwan (Julius Gödde).© Foto: Diethelm Textoris
Annalena Petry, Sina Lee Lorenz und Lena Hocevar als klatschende Hofdamen.© Foto: Diethelm Textoris
Abschluss des Theaterfestivals mit der Aufführung "Feuervogel"© Foto: Diethelm Textoris
Bühnennebel unterstützte die Illusion von einer märchenhaften Welt.© Foto: Diethelm Textoris
Abschluss des Theaterfestivals mit der Aufführung "Feuervogel"© Foto: Diethelm Textoris
Mit den wiehernden und scharrenden "Pferden" kam auch der Humor nicht zu kurz.© Foto: Diethelm Textoris
Textautor und Spielleiter Felix Fischer mit Akteuren des Theater-Jugendclubs bei Publikumsgespräch.© Foto: Diethelm Textoris
Foto-Shooting nach der Vorstellung.© Foto: Diethelm Textoris
"Theatermutter" Christiane Hüdepohl (re) mit ihren Theaterkindern Laura Urbanczyk (li) und Franca Neumann.© Foto: Diethelm Textoris
Märchenhaft war auch die Maske: Franca Neumann als Königin des Waldes.© Foto: Diethelm Textoris
Ridiculous: Mit Kraft und Magie gegen das Böse.© Foto: Diethelm Textoris
Mit gepackten Koffern geht's zum Zaubercollege.© Foto: Diethelm Textoris
"Besen sind nicht zum Fegen da!"© Foto: Diethelm Textoris
Der Koffer ist gepackt. Auf zum Zaubercollege Heithof.© Foto: Diethelm Textoris
Spielleiter Peter Lüffe war bei "Ridiculous" selbst Mitspieler, mal als Guter, mal als Böser.© Foto: Diethelm Textoris
Harry Potter lässt grüßen: Einladung zum Zaubercollege Heithof.© Foto: Diethelm Textoris
Ridiculous: Mit Kraft und Magie gegen das Böse.© Foto: Diethelm Textoris
Pädagogin Krötendreck demonstriert den Flug mit dem Besen.© Foto: Diethelm Textoris
Ridiculous: Mit Kraft und Magie gegen das Böse.© Foto: Diethelm Textoris
Schüler der Realschule Altlünen stimmen eine Ode auf die Lippestadt an.© Foto: Diethelm Textoris
Gefühlvolle Balladen mit wunderschöner Stimme vorgetragen:Lena Burkhardt.© Foto: Diethelm Textoris
Jürgen Larys bedankt sich bei allen Beteiligten des Theaterfestivals.© Foto: Diethelm Textoris
Gefühlvolle Balladen mit wunderschöner Stimme vorgetragen von Mandy Huynh© Foto: Diethelm Textoris
Tag 4: "Vita et Mors"© Foto: Diethelm Textoris
Tag 4: "Vita et Mors"© Foto: Diethelm Textoris
Tag 4: "Vita et Mors"© Foto: Diethelm Textoris
Tag 4: "Vita et Mors"© Foto: Diethelm Textoris
Tag 4: "Vita et Mors"© Foto: Diethelm Textoris
Tag 4: "Vita et Mors"© Foto: Diethelm Textoris
Tag 4: "Vita et Mors"© Foto: Diethelm Textoris
Tag 4: "Vita et Mors"© Foto: Diethelm Textoris
Tag 4: "Vita et Mors"© Foto: Diethelm Textoris
Tag 4: "Vita et Mors"© Foto: Diethelm Textoris
Tag 4: "Vita et Mors"© Foto: Diethelm Textoris
Tag 4: "Vita et Mors"© Foto: Diethelm Textoris
Tag 4: "Vita et Mors"© Foto: Diethelm Textoris
Tag 4: "Vita et Mors"© Foto: Diethelm Textoris
Tag 4: Los geht die Reise mit dem Sofa als Zeitmaschine.
Tag 4: Benjamin Franklin der geniale Erfinder.© Foto: Diethelm Textoris
Tag 4: Debby, Liz und Louis erkunden den Blitze einfangenden Regenschirm ihres Großvaters.© Foto: Diethelm Textoris
Tag 4: Szene aus "Flucht-Zeiten" der "Theaterzwerge".© Foto: Diethelm Textoris
Tag 4: Szene aus "Flucht-Zeiten" der "Theaterzwerge"© Foto: Diethelm Textoris
Tag 4: Zuschauer bei den "Flucht-Zeiten" der "Theaterzwerge".© Foto: Diethelm Textoris
Tag 4: Vergnügliche Reise auf dem Sofa durch die Zeit.© Foto: Diethelm Textoris
Tag 4: Verkündigung in lateinischer Sprache.© Foto: Diethelm Textoris
Tag 4: König Artus und die Ritter der Tafelrunde.© Foto: Diethelm Textoris
Tag 4: Szene aus "Flucht-Zeiten" der "Theaterzwerge"© Foto: Diethelm Textoris
Tag 4: Szene aus "Flucht-Zeiten" der "Theaterzwerge"© Foto: Diethelm Textoris
Tag 4: Die Steinzeitmenschen entdecken den aufrechten Gang und die Kommunikationsmöglichkeiten.© Foto: Diethelm Textoris
Tag 4: Szene aus "Flucht-Zeiten" der "Theaterzwerge"© Foto: Diethelm Textoris
Tag 4: Szene aus "Flucht-Zeiten" der "Theaterzwerge"© Foto: Diethelm Textoris
Tag 4: Szene aus "Flucht-Zeiten" der "Theaterzwerge"© Foto: Diethelm Textoris
Tag 4: Szene aus "Flucht-Zeiten" der "Theaterzwerge"© Foto: Diethelm Textoris
Tag 4: In der Neuzeit gelandet: der Segen der Play-Station.© Foto: Diethelm Textoris
Tag 4: Das Ensemble "Theaterzwerge".© Foto: Diethelm Textoris
Tag 4: Das Versorgungsteam der Geschwister-Scholl-Gesamtschule am vierten Spieltag.© Foto: Diethelm Textoris
Tag 3: "Kaspar Hauser Reloaded" vom Gymnasium Lünen-Altlünen.© Foto: Diethelm Textoris
Tag 3: "Kaspar Hauser Reloaded" vom Gymnasium Lünen-Altlünen.© Foto: Diethelm Textoris
Tag 3: "Kaspar Hauser Reloaded" vom Gymnasium Lünen-Altlünen.© Foto: Diethelm Textoris
Tag 3: "Kaspar Hauser Reloaded" vom Gymnasium Lünen-Altlünen.© Foto: Diethelm Textoris
Tag 3: "Kaspar Hauser Reloaded" vom Gymnasium Lünen-Altlünen.© Foto: Diethelm Textoris
Tag 3: "Kaspar Hauser Reloaded" vom Gymnasium Lünen-Altlünen.© Foto: Diethelm Textoris
Tag 3: "Kaspar Hauser Reloaded" vom Gymnasium Lünen-Altlünen.© Foto: Diethelm Textoris
Tag 3: "Kaspar Hauser Reloaded" vom Gymnasium Lünen-Altlünen.© Foto: Diethelm Textoris
Tag 3: "Kaspar Hauser Reloaded" vom Gymnasium Lünen-Altlünen.© Foto: Diethelm Textoris
Tag 3: "Kaspar Hauser Reloaded" vom Gymnasium Lünen-Altlünen.© Foto: Diethelm Textoris
Tag 3: "Kaspar Hauser Reloaded" vom Gymnasium Lünen-Altlünen.© Foto: Diethelm Textoris
Tag 3: "Kaspar Hauser Reloaded" vom Gymnasium Lünen-Altlünen.© Foto: Diethelm Textoris
Tag 2: Das Junge Theater im Flöz K Werne brachte das Stück "Hysterikon" auf die Bühne.
Tag 2: Das Junge Theater im Flöz K Werne brachte das Stück "Hysterikon" auf die Bühne.
Tag 2: Das Junge Theater im Flöz K Werne brachte das Stück "Hysterikon" auf die Bühne.
Tag 2: Das Junge Theater im Flöz K Werne brachte das Stück "Hysterikon" auf die Bühne.
Tag 2: Das Junge Theater im Flöz K Werne brachte das Stück "Hysterikon" auf die Bühne.
Tag 2: Das Junge Theater im Flöz K Werne brachte das Stück "Hysterikon" auf die Bühne.
Tag 2: Das Junge Theater im Flöz K Werne brachte das Stück "Hysterikon" auf die Bühne.
Tag 2: Das Junge Theater im Flöz K Werne brachte das Stück "Hysterikon" auf die Bühne.
Tag 2: Das Junge Theater im Flöz K Werne brachte das Stück "Hysterikon" auf die Bühne.
Tag 2: Das Junge Theater im Flöz K Werne brachte das Stück "Hysterikon" auf die Bühne.
Tag 2: Das Junge Theater im Flöz K Werne brachte das Stück "Hysterikon" auf die Bühne.
Tag 2: Das Junge Theater im Flöz K Werne brachte das Stück "Hysterikon" auf die Bühne.
Tag 2: Das Werner Anne Frank Gymnasium hat das Tagebuch der Anne Frank inszeniert.
Tag 2: Das Werner Anne Frank Gymnasium hat das Tagebuch der Anne Frank inszeniert.
Tag 2: Das Werner Anne Frank Gymnasium hat das Tagebuch der Anne Frank inszeniert.
Tag 2: Das Werner Anne Frank Gymnasium hat das Tagebuch der Anne Frank inszeniert.
Tag 2: Das Werner Anne Frank Gymnasium hat das Tagebuch der Anne Frank inszeniert.
Tag 2: Das Werner Anne Frank Gymnasium hat das Tagebuch der Anne Frank inszeniert.
Tag 2: Das Werner Anne Frank Gymnasium hat das Tagebuch der Anne Frank inszeniert.
Tag 2: Das Werner Anne Frank Gymnasium hat das Tagebuch der Anne Frank inszeniert.
Tag 2: Das Werner Anne Frank Gymnasium hat das Tagebuch der Anne Frank inszeniert.
Tag 2: Das Werner Anne Frank Gymnasium hat das Tagebuch der Anne Frank inszeniert.
Tag 1: Das Lüner Freiherr-vom-Stein-Gymnasium schrieb und inszenierte das Stück "Trust in Trustables".© Foto: Rudolph Lauer
Tag 1: Das Lüner Freiherr-vom-Stein-Gymnasium schrieb und inszenierte das Stück "Trust in Trustables".© Foto: Rudolph Lauer
Tag 1: Das Lüner Freiherr-vom-Stein-Gymnasium schrieb und inszenierte das Stück "Trust in Trustables".© Foto: Rudolph Lauer
Tag 1: Das Lüner Freiherr-vom-Stein-Gymnasium schrieb und inszenierte das Stück "Trust in Trustables".© Foto: Rudolph Lauer
Tag 1: Das Lüner Freiherr-vom-Stein-Gymnasium schrieb und inszenierte das Stück "Trust in Trustables".© Foto: Rudolph Lauer
Tag 1: Das Lüner Freiherr-vom-Stein-Gymnasium schrieb und inszenierte das Stück "Trust in Trustables".© Foto: Rudolph Lauer
Tag 1: Das Lüner Freiherr-vom-Stein-Gymnasium schrieb und inszenierte das Stück "Trust in Trustables".© Foto: Rudolph Lauer
Tag 1: Das Lüner Freiherr-vom-Stein-Gymnasium schrieb und inszenierte das Stück "Trust in Trustables".© Foto: Rudolph Lauer
Tag 1: Das Lüner Freiherr-vom-Stein-Gymnasium schrieb und inszenierte das Stück "Trust in Trustables".© Foto: Rudolph Lauer
Tag 1: Das Lüner Freiherr-vom-Stein-Gymnasium schrieb und inszenierte das Stück "Trust in Trustables".© Foto: Rudolph Lauer
Tag 1: Das Lüner Freiherr-vom-Stein-Gymnasium schrieb und inszenierte das Stück "Trust in Trustables".© Foto: Rudolph Lauer
Tag 1: Das Lüner Freiherr-vom-Stein-Gymnasium schrieb und inszenierte das Stück "Trust in Trustables".© Foto: Rudolph Lauer
Tag 1: Die Arnold Freymuth Schule Hamm präsentierte sich auf dem Festival "Junges Theater Lünen" mit einer Inszenierung des Klassikers "Romeo und Julia".© Foto: Rudolph Lauer
Tag 1: Die Arnold Freymuth Schule Hamm präsentierte sich auf dem Festival "Junges Theater Lünen" mit einer Inszenierung des Klassikers "Romeo und Julia".© Foto: Rudolph Lauer
Tag 1: Die Arnold Freymuth Schule Hamm präsentierte sich auf dem Festival "Junges Theater Lünen" mit einer Inszenierung des Klassikers "Romeo und Julia".© Foto: Rudolph Lauer
Tag 1: Die Arnold Freymuth Schule Hamm präsentierte sich auf dem Festival "Junges Theater Lünen" mit einer Inszenierung des Klassikers "Romeo und Julia".© Foto: Rudolph Lauer
Tag 1: Die Arnold Freymuth Schule Hamm präsentierte sich auf dem Festival "Junges Theater Lünen" mit einer Inszenierung des Klassikers "Romeo und Julia".© Foto: Rudolph Lauer
Tag 1: Die Arnold Freymuth Schule Hamm präsentierte sich auf dem Festival "Junges Theater Lünen" mit einer Inszenierung des Klassikers "Romeo und Julia".© Foto: Rudolph Lauer
Tag 1: Das Theater-Festival "Junges Theater Lünen" findet zum 9. Mal statt. Den Auftakt machte am Mittwoch das Stück "Grimmig" - eine Inszenierung des Gymnasiums Lünen-Altlünen.© Foto: Rudolph Lauer
Tag 1: Das Theater-Festival "Junges Theater Lünen" findet zum 9. Mal statt. Den Auftakt machte am Mittwoch das Stück "Grimmig" - eine Inszenierung des Gymnasiums Lünen-Altlünen.© Foto: Rudolph Lauer
Tag 1: Das Theater-Festival "Junges Theater Lünen" findet zum 9. Mal statt. Den Auftakt machte am Mittwoch das Stück "Grimmig" - eine Inszenierung des Gymnasiums Lünen-Altlünen.© Foto: Rudolph Lauer
Tag 1: Das Theater-Festival "Junges Theater Lünen" findet zum 9. Mal statt. Den Auftakt machte am Mittwoch das Stück "Grimmig" - eine Inszenierung des Gymnasiums Lünen-Altlünen.© Foto: Rudolph Lauer
Tag 1: Das Theater-Festival "Junges Theater Lünen" findet zum 9. Mal statt. Den Auftakt machte am Mittwoch das Stück "Grimmig" - eine Inszenierung des Gymnasiums Lünen-Altlünen.© Foto: Rudolph Lauer
Tag 1: Das Theater-Festival "Junges Theater Lünen" findet zum 9. Mal statt. Den Auftakt machte am Mittwoch das Stück "Grimmig" - eine Inszenierung des Gymnasiums Lünen-Altlünen.© Foto: Rudolph Lauer
Tag 1: Das Theater-Festival "Junges Theater Lünen" findet zum 9. Mal statt. Den Auftakt machte am Mittwoch das Stück "Grimmig" - eine Inszenierung des Gymnasiums Lünen-Altlünen.© Foto: Rudolph Lauer
Tag 1: Das Theater-Festival "Junges Theater Lünen" findet zum 9. Mal statt. Den Auftakt machte am Mittwoch das Stück "Grimmig" - eine Inszenierung des Gymnasiums Lünen-Altlünen.© Foto: Rudolph Lauer
Tag 1: Das Theater-Festival "Junges Theater Lünen" findet zum 9. Mal statt. Den Auftakt machte am Mittwoch das Stück "Grimmig" - eine Inszenierung des Gymnasiums Lünen-Altlünen.© Foto: Rudolph Lauer
Tag 1: Das Theater-Festival "Junges Theater Lünen" findet zum 9. Mal statt. Den Auftakt machte am Mittwoch das Stück "Grimmig" - eine Inszenierung des Gymnasiums Lünen-Altlünen.© Foto: Rudolph Lauer
Tag 1: Das Lüner Freiherr-vom-Stein-Gymnasium schrieb und inszenierte das Stück "Trust in Trustables".
Schlagworte Lünen

Donnerstag

Fortsetzung des Festivals „Junges Theater“ im Heinz-Hilpert-Theater: 16 Uhr „Watch a young man die“ mit der Gruppe „Mobology“ Lünen. Das Stück ist freigegeben ab 14 Jahren. Ab 18.30 Uhr stehen Schülerinnen und Schüler des Anne-Frank-Gymnasiums Werne auf der Bühne. „8 Frauen“ ist für Menschen ab 12 Jahren; Eintritt mit dem Tagesticket für 5 Euro.

Ob es hier Theater gibt, bleibt abzuwarten: Um 17 Uhr tagt der Ausschuss für Bürgerservice und Soziales im Sitzungssaal 1 des Rathauses, Willy-Brandt-Platz. Es geht um die dezentrale Flüchtlingsunterbringung in Horstmar und die Neukonzeption des Bürgerbüros im Rathaus; Die Sitzung ist öffentlich, Zuhörer willkommen. Weitere Informationen zur Tagesordnung finden Sie hier.

Hier steckt auf jedem Fall Musik drin: Heute spielen die Bläserklassen der Geschwister-Scholl-Gesamtschule ihr großes Sommerkonzert. Eintritt frei, Beginn um 19 Uhr in der Aula der Schule an der Holtgrevenstraße. Die Zuhörer erwartet Filmmusik, Musical, Pop, Rock und Swing.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

So war das Sommerkonzert an der Gesamtschule

Das jährlich stattfindende Sommerkonzert in der Aula der Geschwister-Scholl-Gesamtschule hat schon eine lange Tradition. So traten am Donnerstag wieder die Bläserklassen der Jahrgänge 5 bis 8, die Gruppe Brass Connection, die Big Band, der Oberstufen- und der Lehrer-/Schüler-Chor an, um dem Publikum in der vollbesetzten Aula eine bunte Mischung aus Filmmusik, Musical, Rock und Pop zu bieten.
17.06.2016
/
Die Schüler des Jahrgangs 5 zeigten, was man schon nach kurzer Lernzeit musikalisch drauf haben kann.© Foto: Diethelm Textoris
Die Schülerinnen und Schüler des Jahrgangs 5 zeigten, was man schon nach kurzer Lernzeit musikalisch drauf haben kann.© Foto: Diethelm Textoris
Die Schülerinnen und Schüler des Jahrgangs 5 zeigten, was man schon nach kurzer Lernzeit musikalisch drauf haben kann.© Foto: Diethelm Textoris
Die Schülerinnen und Schüler waren Zuschauer und Akteure zugleich.© Foto: Diethelm Textoris
Sommerkonzert an der Geschwister-Scholl-Gesamtschule.© Foto: Diethelm Textoris
Akteur und Zuschauer beim Sommerkonzert der GSG.© Foto: Diethelm Textoris
Heidi Sumann, Jochen Otto und Ulrich Lohoff (von li) von der Bürgermeister-Harzer-Stiftung waren unter den Zuschauern.© Foto: Diethelm Textoris
Mit der "Farandole" ging's in die Provence.© Foto: Diethelm Textoris
Interessiert verfolgten die Zuschauer das Programm.© Foto: Diethelm Textoris
Solistinnen der Jahrgangstufe 6.© Foto: Diethelm Textoris
Volle Konzentration für die Piraten der Caribic.© Foto: Diethelm Textoris
Die Schülerinnen und Schüler des Jahrgangs 5 zeigten, was man schon nach kurzer Lernzeit musikalisch drauf haben kann.© Foto: Diethelm Textoris
Alte Lüner Lieder wurden entdeckt und neu präsentiert.© Foto: Diethelm Textoris
Sandra Horn hat mit ihren Schülerinnen und Schülern alte Lüner Lieder neu entdeckt.© Foto: Diethelm Textoris
Volle Konzentration für die Piraten der Caribic.© Foto: Diethelm Textoris
Sommerkonzert an der Geschwister-Scholl-Gesamtschule.© Foto: Diethelm Textoris
Schulleiter Heinrich Behrens trug ein altes Martinslied vor.© Foto: Diethelm Textoris
Mit dabei waren der Schulchor und der Eltern/Lehrerchor.© Foto: Diethelm Textoris
Eltern, Großeltern, Schüler, Freunde und Bekannte waren das Publikum beim Sommerkonzert an der GSG.© Foto: Diethelm Textoris
Schüler der Jahrgangsstufe 8© Foto: Diethelm Textoris
Schülerinnen der Jahrgangsstufe 8.© Foto: Diethelm Textoris
Die Schüler des Jahrsgangs 8 zeigten, dass sie "schon jede Menge Puste auf der Brust haben".© Foto: Diethelm Textoris
"I will follow him", musikalische Erinnerungen an die tanzenden Nonnen aus "Sister Act".© Foto: Diethelm Textoris
Querflötensolist der Jahrgangsstufe 7 beim Sommerkonzert an der GSG.© Foto: Diethelm Textoris
Eltern, Großeltern, Schüler, Freunde und Bekannte waren das Publikum beim Sommerkonzert an der GSG.© Foto: Diethelm Textoris
Schlagworte Lünen

Freitag

Ein langer Theatertag beim Festival Junges Theater: 11.30 Uhr „Lass los“ (ab 8 Jahren) mit dem Gymnasium Altlünen, um 16 Uhr „Equilibrium“ (ab 8 Jahren) des Freiherr-vom-Stein-Gymnasiums Lünen, um 18.30 Uhr „Grenzgebiete/Traumwelten“ (ab 14 Jahren) mit dem Freiherr-vom-Stein-Berufskolleg Werne. Um 18 Uhr liest Luca Zander aus ihren Texten; Tagesticket 5 Euro.

Samstag

18 Fotos zu 18 Themen und dazu einen ganzen Samstag Zeit – darum geht es heute bei der Foto-Expedition Lippeland. Wer dabei sein möchte, sollte zwischen 9 und 13 Uhr an den Start gehen. Alle Infos am Infostand des Lippeverbandes auf dem Marktplatz. Bis 21 Uhr müssen die Speicherkarten dann für die Auswertung abgegeben werden; Anmeldungen sind noch kurzfristig am Infostand möglich.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Fotoexpedition Lippeland

Eine Auswahl an Bildern aus der Fotoexpedition Lippeland, die im vergangenen Jahr in Haltern am See stattfand.
20.01.2016
/
Eins der Bilder aus der Serie von Felix Henze, der bei den Jugendlichen den ersten Preis gewann, zeigt das Haltern-Modell am Markt mit bunten Spielfiguren© Foto: privat
Ulepic Flussgeflüster© Foto: privat
Teutemacher Heidekönigin© Foto: privat
Stenner, Geisthoff: Zeitsprung© Foto: privat
Schwarz: Auf dem Bauernhof© Foto: privat
Lohkämper: Heidekönigin© Foto: privat
Lefler, Liefen: Kunterbunt© Foto: privat
Lauber: Wasserkraft© Foto: privat
Kitscha: Heidekönigin© Foto: privat
Karakolidis: Schatz vom Silbersee© Foto: privat
Frenzer: Wind im Haar© Foto: privat
Fehrmann, Boos: Mit dem Rad am Fluss© Foto: privat
Eitschberger, Eitschberger: Wandervogel© Foto: privat
David, David: Auf dem Bauernhof© Foto: privat
Breuer: Wind im Haar© Foto: privat
Ackfeld, Bühning: Flussgeflüster© Foto: privat
Schlagworte Haltern

Die Lüner Vereine rufen Kinder und Jugendliche auf zu „LünAction“ auf. Von 11 bis 17 Uhr gibt es im Stadtpark und in der Rundsporthalle ein abwechslungsreiches Programm; Eintritt frei. 

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Aktionstag der Vereine: Das war "LünAction"

Lünen zeigte sich am Samstag von seiner aktiven Seite: Im Rahmen der Veranstaltung „LünAction – Lünens starke Kinder“ präsentierten fast 20 Vereine aus der Stadt den zahlreichen kleinen Besuchern, was sie alles zu bieten haben. Rund um die Rundturnhalle wurden die einzelnen Stände aufgebaut, die nach und nach abgeklappert werden konnten. Danach stand eins definitiv fest: In Lünen muss eigentlich kein Kind Langeweile schieben. Dementsprechend positiv fiel das Fazit der Besucher und der Stadt aus. Auch die Organisatoren waren zufrieden: „Jedes Kinderlachen heute zeigt uns, dass es den Aufwand wert war“, erklärte Björn Marquardt vom Lüner SV, der gemeinsam mit Stefanie Marquardt zum Organisationsteam zählt.
24.09.2016
/
Bubbleball brachte den Besuchern Spaß.© Foto: Julian Beimdiecke
Das Fazit der Besucher: Daumen hoch!© Foto: Julian Beimdiecke
Auch Aikido stand auf dem Programm.© Foto: Julian Beimdiecke
Die Lakers Lünen stellten Discgolf vor.© Foto: Julian Beimdiecke
Neben sportlichen Betätigung konnte man auch einmal Pause machen.© Foto: Julian Beimdiecke
Headis, also Tischtennis mit dem Kopf - das konnte ebenfalls ausprobiert werden.© Foto: Julian Beimdiecke
Auch MiMa-Sports war vor Ort und bot unter anderem Hockey an.© Foto: Julian Beimdiecke
Hoch hinaus konnten die Besucher an der Himmelsleiter des Action and Fun Clubs.© Foto: Julian Beimdiecke
Sport, Entdecken, Mitmachen... soweit das Auge reicht.© Foto: Julian Beimdiecke
Beim Gymnastiktreff Lünen konnte die Kinder Zumba lernen.© Foto: Julian Beimdiecke
Die Mitmachwerkstatt Fablab mit ihren Angeboten.© Foto: Julian Beimdiecke
Beim Parcours des Lüner SV Turnen kam es auf Gleichgewicht und Koordination an.© Foto: Julian Beimdiecke
Ab ans Steuer der DLRG: Das war am Samstag möglich.© Foto: Julian Beimdiecke
Die Sportschützen Nordlünen-Alstedde boten Sommerbiathlon an.© Foto: Julian Beimdiecke
Das Ziel im Blick - doch auch beim Verfehlen konnte nichts passieren. Es wurde mit Lichgewehren geschossen.© Foto: Julian Beimdiecke
Auch die Grundlagen des Biao-Zhi konnten kennengelernt werden.© Foto: Julian Beimdiecke
Schlagworte Lünen

Sonntag

Der Lüner Automobilclub organisiert zum 27. Mal ein Oldtimertreffen in Lünen. Los geht es um 11 Uhr auf dem Parkplatz am „Action“-Markt, In der Mersch. Um 11.30 Uhr starten die historischen Fahrzeuge zur Wappenfahrt durch Lünen.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

So war das 26. Oldtimertreffen in Lünen

Blitzendes Chrom und Fan-Herzen, die höher schlugen: Beim 26. Oldtimer-Treffen des Lüner Automobilclubs waren am Sonntag in der Mersch viele zufriedene Besucher anzutreffen. Unser Reporter war auch dabei - und hat viele Bilder gemacht.
26.06.2016
/
Lothar Kielmann (l.) zeigte seinen Opel Kapitän.© Foto: Julian Beimdiecke
Die vielen Fahrzeuge ließen die Herzen der Oldtimer-Fans höher schlagen.© Foto: Julian Beimdiecke
Die vielen Fahrzeuge ließen die Herzen der Oldtimer-Fans höher schlagen.© Foto: Julian Beimdiecke
Rainer Berkenhoff (M.) zeigte den Besuchern seinen DKW vom Typ F8.© Foto: Julian Beimdiecke
Das Oldtimer-Treffen war gut besucht.© Foto: Julian Beimdiecke
Jeder Teilnehmer hatte seine Startnummer.© Foto: Julian Beimdiecke
Für Technikinteressierte wurde auch die eine oder andere Motorhaube geöffnet.© Foto: Julian Beimdiecke
Auch ein Mercedes 230 CE war zu sehen.© Foto: Julian Beimdiecke
Oldtimer gibt es nicht nur mit vier, sondern auch mit zwei Rädern.© Foto: Julian Beimdiecke
Moderator Andreas Hoffmann-Sinnhuber (l.) und der stellvertretende Bürgermeister Siegfried Störmer.© Foto: Julian Beimdiecke
Unter den Augen der Zuschauer begann die Rundfahrt.© Foto: Julian Beimdiecke
Auch die Bundestagsabgeordnete Sylvia Jörrißen nahm teil.© Foto: Julian Beimdiecke
Schlagworte Lünen

Spielen, Trommeln, Essen, Gemeinschaft erleben: Gemeindefest der katholischen Kirchengemeinde Heilige Familie: Ab 11 Uhr rund um das Michaelsheim, Alstenstraße 13.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Lünen-Süd: Gemeindefest und verkaufsoffener Sonntag

Ein Stadtteil ist auf den Beinen gewesen: In Lünen-Süd durften sich die Organisatoren des Gemeindefestes um die katholische Kirche Heilige Familie und des verkaufsoffenen Sonntags freuen. Über hunderte Besucher.
17.06.2012
/
Bummeln, Flanieren und Shoppen war beim verkaufsoffenen Sonntag in Lünen-Süd angesagt.© Foto: Volker Beuckelmann
Die Interessengemeinschaft der Luftgekühlten präsentierte beim verkaufsoffenen Sonntag sechs Käfer, darunter auch diesen "BVB-Käfer". Zudem engagierte sich die IG mit Aktionen wie Kinder-Schminken, Bobby-Car-Fahren, Waffel- und Muffinverkauf.© Foto: Volker Beuckelmann
Tanzdarbietungen gehörten beim Gemeindefest zu den umjubelten Höhepunkten.© Foto: Volker Beuckelmann
Tanzdarbietungen gehörten beim Gemeindefest zu den umjubelten Höhepunkten.© Foto: Volker Beuckelmann
Stelzen-Laufen machte den Kindern sichtlich Spaß beim Gemeindefest rund um die Kirche Heilige Familie.© Foto: Volker Beuckelmann
Tina´s Tanzmäuse präsentierten beim Gemeindefest rund um die kath. Kirche Heilige Familie etwa den Tanz "Thriller" und bekamen dafür viel Beifall.© Foto: Volker Beuckelmann
Die Fußballer-Frauen und weitere Mitglieder des SV Preußen 07 sammelten beim Verkauf von Kuchen und Waffeln Geld für den geplanten Kunstrasenplatz.© Foto: Volker Beuckelmann
Biergartenatmosphäre mit Spiel- und Spaßaktionen für Kinder herrschte auf dem Parkplatz von Rewe an der Jägerstraße.© Foto: Volker Beuckelmann
Schlagworte Lünen

Barocke Sonaten und Suiten für Cembalo und Kontrabass erklingen ab 17 Uhr in der Christuskirche Horstmar, Preußenstraße 170. Das „Duo Pasquini“ spielt; Eintritt frei.

Lesen Sie jetzt