Im Überblick: Das steht diese Woche in Lünen an

Nicht verpassen

Was steht in dieser Woche in Lünen an? Welche Termine sollten Sie nicht verpassen? Wir haben einen Blick in den Terminkalender von Vereinen, Verwaltung und Verbänden geworfen und die wichtigsten Veranstaltungen - auch am Pfingstwochenende - herausgesucht.

LÜNEN

28.05.2017 / Lesedauer: 3 min
Im Überblick: Das steht diese Woche in Lünen an

Mitglieder des Schützenkreises Lünen, Bork und Elmenhorst feierten mit den Grünröcken der Brambauer Schützengilde ein gelungenes Vogelschießen.

Monatswechsel: Mit dem Juni zieht nun endgültig das Sommergefühl auch in Lünen ein. Und wenn dann noch Pfingsten ein langes Wochenende beschert, steht den Freiluftaktivitäten nichts mehr im Weg. Wir tragen zusammen, was bis Pfingstmontag wichtig wird und welche Veranstaltungen einen Besuch lohnen. All das präsentieren wir Ihnen an dieser Stelle.

Mittwoch

Das Thema ist aktuell und sorgt bei Jugendlichen für Gesprächsstoff: Cybermobbing. Unter dem Titel „4YourEyesOnly“ hat das Westfälische Landestheater Castrop-Rauxel das Anliegen in einem Theaterstück umgesetzt. Beginn ist um 20 Uhr im Heinz-Hilpert-Theater, Kurt-Schumacher-Straße 39; Eintritt 18 Euro an der Abendkasse, ermäßigt 9 Euro.

Donnerstag

Noch einmal Theater, noch einmal nicht ganz leichte Kost: Fluchtpunkt II heißt es ab 20 Uhr im Heinz-Hilpert-Theater. Susanne Hocke und Jürgen Larys vom Art-Ensemble-Theater Bochum thematisieren „Auf der Suche nach Heimat“. Das Besondere: Auf der Bühne stehen neben den Ensemble-Mitgliedern auch Menschen mit Fluchthintergrund. Eintritt 10 Euro.

Freitag

Autorin Pia Lüddecke gestaltet eine Lesung im Treffpunkt Neuland, Gartenstraße. Sie stellt ihr Buch „Der schwarze Teufel“ vor. Das ist ein scharfzüngiges Märchen für Erwachsene. Die Lesung wird musikalisch unterstützt durch Gitarrist Ernest; Eintritt frei.

Samstag

Mit einem Zapfenstreich geht das Schützenfest Brambauer weiter. Beginn um 17.45 Uhr auf dem Kirchenvorplatz an der Brechtener Straße. Ab 19 Uhr feiern die Schützen den Königsball und hoffen auf viele Gäste. Der Festplatz ist auf dem Gelände der Firma K-Plus, Mengeder Straße.

Sonntag

Von der Marienkirche ins alte Quartier führt die Sonntagsführung für Jedermann. Los geht es um 15 Uhr ab Rathauseingang, Marktplatz. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich; 5 Euro für Erwachsene, Kinder bis 15 Jahren frei.

Bis zum 31. Oktober dreht sich auch in Lünen alles um das Reformations-Jubiläum. „Einfach frei“ startet ab 18 Uhr mit der Nacht der offenen Kirchen in der Stadtkirche St. Georg in der Fußgängerzone.

Auch bei „Kirche beflügelt“ in der Martin-Luther-Kirche, Brechtener Straße, geht es um Luther. „Opella Nova“ präsentiert ab 18 Uhr ein Lutherprogramm; Eintritt frei.

Die Schützen hoffen auf gutes Wetter und viele Zuschauer: Um 15 Uhr startet der große Festumzug durch Brambauer. Start ist am Rewe-Parkplatz, am Marktplatz, Yorckstraße,  erfolgt der Vorbeimarsch der Umzugsteilnehmer an den Majestäten.

Montag

Nicht wundern, wenn Sie heute in Brambauer sehr früh geweckt werden: Der letzte Schützenfesttag beginnt um 7 Uhr mit dem Wecken durch den Musikcorps. Zum Ausklang gibt es am Festplatz ab 11 Uhr einen musikalischen Frühschoppen.

Lesen Sie jetzt