Impfzentrum Unna: Biontech und Moderna gibt es ab sofort ohne Termin

Coronavirus

Im Impfzentrum Unna ist ab sofort jeder willkommen. Die mRNA-Impfstoffe Biontech und Moderna gibt es dort in einer Testphase bis zum 15. Juli auch ohne Termin.

Kreis Unna

, 07.07.2021, 17:00 Uhr / Lesedauer: 2 min
Im Impfzentrum Unna ist ab sofort jeder auch ohne Termin willkommen, der gerne eine Erstimpfung mit Biontech oder Moderna hätte.

Im Impfzentrum Unna ist ab sofort jeder auch ohne Termin willkommen, der gerne eine Erstimpfung mit Biontech oder Moderna hätte. © Udo Hennes (Archiv)

Der Impfstoff kommt gerade in größeren Mengen an und die Nachfrage sinkt. „Vielleicht liegt es auch an der Ferienzeit“, sagt Kreis-Sprecherin Birgit Kalle. War Biontech-Impfstoff im Vormonat noch heiß begehrt, gibt es jetzt so viel davon, dass der Kreis auch Impfungen ohne Termin anbietet.

Jetzt lesen

Das Angebot ist zunächst ein Test und auf den Zeitraum bis zum 15. Juli begrenzt. Wer Wartezeiten vermeiden und lieber einen Termin buchen möchte, kann das nach wie vor tun. Weil zuletzt aber viele Termine frei blieben, möchte der Kreis das Impftempo so wieder erhöhen.

Auch Genesene können sich impfen lassen

Täglich von 8 bis 13 Uhr und von 14 bis 18 Uhr können alle Bürger ab 16 Jahre mit Wohnsitz im Kreis Unna ins Impfzentrum in der Kreissporthalle kommen, um sich eine Impfung mit Biontech oder Moderna abzuholen. Das gilt übrigens nicht nur für Erstimpfungen: Auch Zweitimpfungen sind ohne Termin verfügbar. Einzige Voraussetzung: Die Erstimpfung sollte mindestens vier Wochen zurückliegen.

Auch Genesene, deren Erkrankung vor mindestens sechs Monaten war und die daher nur eine Impfung benötigen, können sich impfen lassen.

Jetzt lesen

„Wer schon einen Impftermin bei einem Hausarzt vereinbart hat und alternativ ins Impfzentrum gehen möchte, sollte seinen vereinbarten Termin der Fairness halber aber absagen“, rät Birgit Kalle. Denn bei vielen Ärzten gibt es immer noch Wartelisten für die Erstimpfungen.

Schüler sollen sich angesprochen fühlen

„Unser Ziel ist es, so viele Menschen wie möglich zu immunisieren“, erläutert Dr. Stefan Spanke, ärztlicher Leiter des Impfzentrums Kreis Unna. „Wir hoffen“, so Dr. Spanke weiter, „dass alle Personen, aber vor allem Schülerinnen und Schüler ab 16 Jahren, diese Möglichkeit wahrnehmen. Ihre zweite Impfung könnte dann noch in den Sommerferien erfolgen, so dass zu Schuljahresbeginn der vollständige Impfschutz vorhanden ist.“

Jetzt lesen

Notwendige Unterlagen für die Impfung sind neben dem Personalausweis auch die Versichertenkarte und, sofern vorhanden, der Impfausweis. Minderjährige sollten eine formlose Einwilligungserklärung eines Erziehungsberechtigten und eine Kopie dessen Personalausweises mitbringen. Wer ohne Termin kommt, sollte eine mögliche Wartezeit einplanen.

Es ist weiterhin möglich, über das Buchungsportal der Kassenärztlichen Vereinigung (telefonisch unter 0800 / 116 117 02 oder unter https://www.116117.de/de/index.php einen Impftermin zu buchen.

Lesen Sie jetzt