Das Team im Johanniter-Testzentrum hatte in den vergangenen Monaten gut zu tun. © Stephanie Tatenhorst (A)
Corona-Tests

Johanniter schließen Schnelltestzentrum in Lünen

Tausende Lüner haben sich an der Viktoriastraße auf Corona testen lassen. Die Johanniter haben sich entschieden, das Testzentrum am 11. Oktober zu schließen. Das hat interne Gründe.

Das Johanniter-Testzentrum an der Viktoriastraße in Lünen schließt nach mehr als sechs Monaten seine Türen. Ab Montag (11.10.) müssen Ungeimpfte ihren Negativtest an anderer Stelle machen.

Das hänge aber nur bedingt mit Änderungen der Coronaschutzverordnung zusammen, sondern sei eine interne Entscheidungen, wie Pressesprecher Martin Vollmer erklärt. „Wir wollen diese Räumlichkeiten wieder für unsere Jugendgruppen freigeben, die schlafen seit Beginn der Pandemie. Jetzt geht wieder etwas, auch Ausbildung kann wieder stattfinden.“

Verschiedene Zentren testen weiterhin

Neun Mitarbeiter waren seit der Öffnung des Testzentrums Mitte März durchgängig im Einsatz, rund 38 000 Corona-Tests kommen so insgesamt zusammen.

Im Rückblick ziehen die Johanniter ein positives Fazit für das Schnelltestzentrum. „Wir wollten den Leuten eine Möglichkeit geben, sich sicher zu fühlen. Die Resonanz war positiv, die Sache hat sich gelohnt“, fasst Vollmer zusammen.

Ab dem 11. Oktober sind Schnelltests für alle ohne Impfung ab 18 Jahren – sofern keine gesundheitlichen Gründe gegen eine Impfung sprechen – nicht mehr kostenlos.

Einige Anbieter in Lünen hatten ihre Testzentren bereits im Sommer geschlossen. Andere wie das Deutsche Rote Kreuz oder die Apotheken von Volker Brüning werden weiterhin Tests anbieten, wie am Montag in Gesprächen mit der Redaktion zu erfahren war.

Über den Autor
Volontär
Berichtet gerne von Menschen, die etwas zu erzählen haben und über Entwicklungen, über die viele Menschen sprechen.
Zur Autorenseite
Bastian Becker

Corona-Newsletter

Alle wichtigen Informationen, die Sie zum Leben in der Corona-Pandemie benötigen, sammeln wir für Sie im kostenlosen Corona-Newsletter. Jetzt abonnieren!

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.