Bildergalerie

Kinderleichen-Fund in Brambauer

Schockierender Fund in Brambauer: Am Montagmittag wurden zwei Kinderleichen in einem Haus an der Gustav-Sybrecht-Straße entdeckt.
22.03.2010
/
Auch Stofftiere und Briefe haben die Menschen vor dem Haus in Brambauer niedergelegt, in dem sich die Familientragödie ereignete.© Foto: Wiebke Plöger
Das Freiherr-vom-Stein-Gymnasium trauert um seinen Mitschüler Luca und dessen kleine Schwester.© Foto: Wiebke Plöger
Die Schüler gedachten der Geschwister Zoe und Luca mit Teelichtern.© Foto: Wiebke Plöger
Die Schüler haben die Kerzen zu Herzen angeordnet.© Foto: Wiebke Plöger
Die Schüler haben die Kerzen zu Herzen angeordnet.© Foto: Wiebke Plöger
Plüschtiere, Blumen, Kerzen und Briefe vor dem Haus der getöteten Zoe und Luca.© Foto: Wiebke Plöger
Die Menschen in Brambauer haben vor dem Haus der Familie Blumen und Kerzen niedergelegt.© Foto: Wiebke Plöger
Vor der Haustür der Familie wurden Kerzen und Blumen niedergelegt.© Foto: Wiebke Plöger
Blumen, Plüschtiere und Kerzen sollen an die toten Geschwister erinnern.© Foto: Wiebke Plöger
Die Menschen in Brambauer haben vor dem Haus der Familie Blumen und Kerzen niedergelegt.© Foto: Wiebke Plöger
Auch vor dem Zaun des Hauses an der Gustav-Sybrecht-Straße wurden Blumen und Kerzen niedergelegt.© Foto: Wiebke Plöger
Stofftiere, Blumen und Kerzen vor dem Haus in Brambauer, in dem am Montag die beiden toten Geschwister gefunden wurden.© Foto: dpa
In der Pausenhalle des Freiherr-vom-Stein-Gymnasiums liegt ein Kondolenzbuch für Luca und seine Schwester Zoe aus. Das Licht ist gedimmt, Schüler und Lehrer haben Kerzen angezündet.© Foto: Wiebke Plöger
In der Pausenhalle des Gymnasiums liegt ein Kondolenzbuch aus.© Foto: Wiebke Plöger
Teelichter stehen auf dem Schulhof des Freiherr-vom-Stein-Gymnasiums.© Foto: Wiebke Plöger
Die Leiche eines Kindes wird von Bestattern zum Auto getragen.© Foto: dpa
Bestatter tragen die Leiche eines Kindes aus dem Haus an der Gustav-Sybrecht-Straße.© Foto: dpa
Eine Kinderleiche wird aus dem Haus in Brambauer geborgen.© Foto: dpa
Noch ist die Todesursache ungeklärt.© Foto: dpa
Die Leiche eines Kindes wird von Bestattern zum Auto getragen.© Foto: dpa
Das Haus in Brambauer, in dem die Kinder getötet wurden.© Foto: dpa
Die Kripo im Einsatz in Brambauer.© RN-Foto
Polizisten sichern das Gelände rund um das Haus Gustav-Sybrecht-Straße 40.© Foto: dpa
Ein Mitarbeiter der Spurensicherung kommt am Montag aus dem Haus, in dem zwei tote Kinder gefunden wurden.© Foto: dpa
Aufregung gegen 16 Uhr. Der Suchhund der Polizei scheint auf der Suche nach der verschwundenen Mutter der zwei toten Kinder eine Witterung aufgenommen zu haben. Über die Karl-Haarmann-Straße und den Reichsweg ging es in die Felder von Bauer Brüggemann.© Foto: Karl-Heinz Knepper
Polizei und Spurensicherung vor dem Haus in Brambauer.© Foto: dpa
Der Rettungswagen kam zu spät: Die Polizei entdeckte in dem Haus an der Gustav-Sybrecht-Straße nur noch die Leichen der Kinder Zoe (7) und Luca-Matthäus (12).© Foto: dpa
Dicht gedrängt standen die Anwohner an der Gustav-Sybrecht-Straße zusmamen: Was ist passiert? Was ist mit den Eltern? Fragen auf Fragen.© RN-Foto: Karl-Heinz Knepper
"Wenn ich daran denke, was da passiert ist, mein Junge ist doch auch 12 Jahre alt. Ich bin sprachlos vor Entsetzen", sagt Anwohnerin Elke Limberg.© Foto: Karl-Heinz Knepper
Im Laufschritt folgten die Polizeibeamten dem Suchhund über den Reichsweg.© Foto: Karl-Heinz Knepper
"Die Frau hat einen netten und gepflegten Eindruck gemacht, wen sie bei mir ihre Zeitung holte:" Kiosk-Pächter Metin Külahce, Gustav-Sybrecht-Straße 8, konnte es nicht fassen: "Ich weiß nichts Genaues, ich weiß nur, es ist etwas Schreckliches drüben in dem Haus passiert."© Foto: Karl-Heinz Knepper
Bezirksbeamter Heinz Herking vor dem Haus Gustav-Sybrecht-Straße 40, in dem die Geschwister der Familie Sch. gestern tot aufgefunden wurden. Die Polizei hatte den Bereich großräumig abgesperrt.© Foto: Karl-Heinz Knepper
Noch ist unklar wie die beiden Kinder ums Leben kamen. Nach der Mutter wird gefahndet. Sie hatte einen Abschiedsbrief hinterlassen.© Foto: dpa
Rettungskräfte in Brambauer.© Foto: dpa
In diesem Haus an der Gustav-Sybrecht-Straße geschah das Unglück.© RN-Foto
Der Einsatz der Rettungskräfte lockte viele Schaulustige an.© RN-Foto
Die Polizei sperrte den Tatort weiträumig ab.© RN-Foto
Brambauer befand sich am Montagnachmittag im Schockzustand.© RN-Foto
Polizeisperre nach dem Kinderleichen-Fund in Brambauer.© Frank Bock (Pressebild Bock)
Schlagworte