„Klingeln für 2035“: FFF Lünen ruft zur Fahrraddemo mit Blockade auf

Klimaschutz

Bei einer Fahrraddemo soll es am Freitag in Lünen wieder rund gehen. Fridays for Future Lünen ruft zum „Klingeln für 2035“ auf. Auch die Blockade einer Verkehrskreuzung ist geplant.

Lünen

23.06.2021, 06:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Fridays for Future Lünen ruft zu einer Fahrrademo unter dem Motto "Klingeln für 2035" auf.

Fridays for Future Lünen ruft zu einer Fahrrademo unter dem Motto "Klingeln für 2035" auf. © Fridays for Future Lünen

Mit einer Fahrraddemo wird die Ortsgruppe von Fridays for Future Lünen am Freitag (25.6.) für Klimaneutralität bis 2035 demonstrieren. Unter dem Motto „Klingeln für 2035“ wird sich die Gruppe mit anderen Demonstrierenden ab 14 Uhr an der Lippebrücke in der Innenstadt treffen.

Die Einhaltung von Masken- und Abstandsregeln werde durch die Demo auf dem Fahrrad vereinfacht, wie Ruth Kirschbaum stellvertretend für FFF Lünen weiter mitteilt.

„Kurze Blockade“ von Hauptverkehrskreuzung

Nach einem Redebeitrag wollen die Demonstranten drei Runden um den Innenstadtring fahren und dabei nicht nur mit Klingeln für Aufmerksamkeit sorgen. „Anders als bei den letzten Malen ist dieses Mal auch eine kurze Blockade der Kreuzung Konrad-Adenauer-Straße und Viktoriastraße vorgesehen, um die Forderung nach einer klimaneutralen Stadt bis 2035 noch sichtbarer zu machen und auf ein großes Problem hinzuweisen: Den vielen Autoverkehr“, heißt es weiter.

Die zentrale Forderung gilt der Überarbeitung, beziehungsweise Ausweitung des Lüner Klimaschutzkonzeptes, dass aktuell von der Stadt erarbeitet wird.

Auch eine Mahnwache vor dem Rathaus im Mai und eine öffentlichen Diskussion mit der Stadt Lünen, den Parteien und anderen Lüner Organisationen Anfang Juni hat es in diesem Kontext bereits gegeben.

Lesen Sie jetzt