Patienten und Pflegekräfte am Katholischen Klinikum Lünen/Werne hatten sich mit Corona infiziert. Eine komplette Station war in Quarantäne. © Goldstein
Coronavirus

Klinikum Lünen/Werne: Nach Corona-Ausbruch eine Station in Quarantäne

Nach einem Corona-Ausbruch im Katholischen Klinikum Lünen/Werne musste eine komplette Station in Quarantäne. Zeitgleich hatten sich neun Patienten und acht Pflegekräfte infiziert.

Corona-Infektionen bei neun Patienten und acht Pflegekräften haben dafür gesorgt, dass eine ganze Station des Katholischen Klinikums Lünen/Werne in Quarantäne war. Seit Montag (15.2.) läuft nach Auskunft von Dr. Berthold Lenfers, Leiter des Covid-19-Koordinationsstabes, aber dort alles wieder normal.

Enttäuschung über fehlenden Impfstoff

Impfstoff: anderer Hersteller

Über die Autorin
Lünen ist eine Stadt mit unterschiedlichen Facetten. Nah dran zu sein an den lokalen Themen, ist eine spannende Aufgabe. Obwohl ich schon lange in Lünen arbeite, gibt es immer noch viel zu entdecken.
Zur Autorenseite
Magdalene Quiring-Lategahn

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.