Kreis meldet 41 neue Coronafälle in Lünen - Inzidenz steigt weiter

Coronavirus

Auch am Donnerstag meldet das Gesundheitsamt 41 neue Infektionen in Lünen. Die Zahl der aktiven Fälle steigt auf fast 500. Auch die Inzidenzen im Kreis und Lünen steigen.

Lünen

, 22.04.2021, 17:28 Uhr / Lesedauer: 1 min
Am Donnerstag sind weitere 41 Coronafälle in Lünen gemeldet worden.

Am Donnerstag sind weitere 41 Coronafälle in Lünen gemeldet worden. © picture alliance/dpa

41 neue Coronainfektionen, genauso viele wie am Tag davor, sind am Donnerstag (22.4.) in Lünen gemeldet worden. Das teilt der Kreis Unna mit. Die Gesamtzahl aller bekannten Coronafälle in der Lippestadt steigt damit auf 4544.

Gestiegen, nämlich um 20, ist auch die Zahl der aktiven Fälle. Derzeit sind damit 497 Personen in der Stadt mit dem Coronavirus infiziert. Seit der letzten Meldung am Mittwoch haben sich aber auch 21 Personen mehr wieder von ihrer Infektion erholt. Seit Beginn der Pandemie sind bislang 3932 Menschen wieder gesund. 115 Lünerinnen und Lünern sind im Zusammenhang mit Corona verstorben. Neue Tote werden am Donnerstag im Kreis Unna nicht gemeldet.

Inzidenzen steigen auf 230

In 14 weiteren Fällen wurde außerdem eine Infektion mit der britischen Mutation des Virus nachgewiesen. 350 Fälle mit B.1.1.7 sind bislang in Lünen bekannt. Kreisweit sind es mittlerweile 1676 Fälle.

Die Inzidenz im Kreis Unna steigt nach Angaben des Landeszentrums Gesundheit am Donnerstag auf 230,4, Stand 0 Uhr (Mittwoch: 220,3). Die lokale Inzidenz in Lünen steigt ebenfalls um fast 14 Punkte und liegt, nach Berechnungen unserer Redaktion bei 233,9 (Mittwoch 220,0).

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt