Kreis trägt Delta-Variante nach, zwei Neuinfektionen in Lünen

Coronavirus

Zwei Fälle mit der Delta-Variante sind in Lünen gemeldet worden. Der Kreis hat die Fallzahlen nachgetragen. Zudem kommen am Dienstag zwei Neuinfektionen in der Lippestadt hinzu.

Lünen

, 22.06.2021, 17:20 Uhr / Lesedauer: 1 min
Der Kreis Unna meldete zwei Corona-Infektionen in Lünen nach, bei denen die Delta-Variante nachgewiesen wurde.

Der Kreis Unna meldete zwei Corona-Infektionen in Lünen nach, bei denen die Delta-Variante nachgewiesen wurde. © dpa

Der Kreis Unna hat am Dienstag (22.6.) seine Übersicht zu den Corona-Fallzahlen um eine Statistik zu der Delta-Variante (B.1.617.2) ergänzt. Zwei von den insgesamt neun bekannten Fällen sind in Lünen aufgetreten.

Jetzt lesen

Der Kreis schreibt aber auf seiner Internetseite: „Wir haben kein aktuelles Delta-Varianten-Ausbruchsgeschehen im Kreis.“ Bei den Zahlen handele es sich um Nachträge. Weitere Fälle der Alpha- (B.1.1.7) und Beta-Variante kamen in Lünen nicht hinzu (B.1.351). Damit sind in Lünen 613 Alpha-, aber keine Beta-Fälle bekannt.

40 aktive Infektionen in Lünen

Neu sind hingegen zwei Corona-Infektionen in der Lippestadt. Damit gab es seit Beginn der Pandemie 5166 Fälle. Die Zahl der Genesenen erhöhte sich um vier auf 5001. Die Zahl der aktuellen Fälle geht demnach weiter zurück. Derzeit gibt es 40 aktive Infektionen, die bekannt sind - zwei weniger als am Montag.

Jetzt lesen

Weitere Todesfälle im Zusammenhang mit Corona gibt es hingegen weder in Lünen, noch einer anderen kreisangehörigen Stadt. Seit Beginn der Pandemie sind 125 Menschen aus Lünen mit oder an dem Virus gestorben.

Das Robert-Koch-Institut (RKI) veröffentlicht für den Kreis Unna eine Inzidenz von 4,8 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in einer Woche.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt