Kreisverkehr in Lünen wird für 24 Stunden gesperrt

Brunnenstraße/Moltkestraße

Der Kreisverkehr an der Brunnenstraße/Moltkestraße in Lünen muss saniert werden. Bei einer Sperrung während der Woche wäre sicher ein Verkehrschaos die Folge: Um das zu vermeiden, hat die Stadt Bauarbeiten auf ein Wochenende gelegt. Hier gibt es die Infos, wie Sie die Sperrung umfahren können.

LÜNEN

, 24.08.2017, 07:52 Uhr / Lesedauer: 1 min
Kreisverkehr in Lünen wird für 24 Stunden gesperrt

Der Kreisverkehr wird am ersten Septemberwochenende für 24 Stunden gesperrt.

Von Samstag, 2. September, ab 14 Uhr bis Sonntag, den 3. September, 14 Uhr muss der Kreisverkehr gesperrt werden, teilte die Stadt mit. Nach den Planungen also für exakt 24 Stunden. Grund seien Asphaltsanierungen im Kreisverkehr.

Der Durchgangsverkehr in Fahrtrichtung Remondis wird nach Mitteilung der Stadt ab der Kreuzung Brambauer Straße / Brunnenstraße / An der Wethmarheide über die Brambauer Straße, Königsheide, Waltroper Straße, Brambauer Straße, Im Knäppen und die Oberlipper Straße umgeleitet. Von dort geht es weiter nach Lünen über die Borker Straße, die Alstedder Straße, die Borker Straße und die Konrad Adenauer Straße bzw. andersherum.

Der Durchgangsverkehr durch die Moltkestraße wird an der Kreuzung Konrad Adenauer Straße / Moltkestraße über die Konrad Adenauer Straße und die Dortmunder Straße auf die Brambauer Straße umgeleitet.

Rechtsabbiegerspur ohne Einschränkungen

Weiterhin ohne Einschränkungen befahrbar bleibt nach Angaben der Stadt die Rechtsabbiegerspur von der Brunnenstraße auf die Moltkestraße in Fahrtrichtung Innenstadt.

Die Anlieger in der Straße „Am Lüner Brunnen“ sowie die Wirtschaftsbetriebe Lünen, die Firma Remondis und das Steag-Kraftwerk wurden laut Stadt vorab über die zu erwartenden Einschränkungen informiert.

Lesen Sie jetzt