Leitungen und LED-Technik: Einschränkungen an zwei Lüner Straßen

Ab 30. November

Autofahrer, Fußgänger und Radfahrer müssen sich ab 30. November in Lünen an zwei Straßen auf Einschränkungen einstellen. Gründe sind eine Umrüstung auf LED und die Verlegung von Leitungen.

Lünen

23.11.2020, 16:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Ampel an der Cappenberger Straße, Ecke Döttelbeckstraße wird auf LED-Technik umgerüstet.

Die Ampel an der Cappenberger Straße, Ecke Döttelbeckstraße wird auf LED-Technik umgerüstet. © Fiedler

Die Stadt Lünen informiert darüber, dass es ab Montag (30. November) an zwei Straßen zu Einschränkungen für Verkehrsteilnehmer kommen wird.

Die Straße „An der Wethmarheide“ wird ab Montag, 30. November, im Abschnitt zwischen den beiden Einmündungen, die in das Gewerbegebiet führen, voll gesperrt. Grund dafür ist, dass in dem Bereich Versorgungsleitungen verlegt werden.

Verkehrsteilnehmer werden während der Sperrung durch das Gewerbegebiet Wethmarheide umgeleitet. Die Arbeiten dauern nach Angaben der Stadt Lünen bis zum 11. Dezember.

An der Cappenberger Straße

Auch an der Cappenberger Straße gibt es ab 30. November Einschränkungen, die Fußgänger und Radfahrer betreffen. Die Ampelanlage auf der Cappenberger Straße wird auf Höhe der Einmündung Döttelbeckstraße ab 30. November auf stromsparende LED-Technik umgerüstet. Die Fahrbahn sowie der Fuß- und Radweg werden deshalb eingeengt. Die Arbeiten werden voraussichtlich zwei Wochen dauern.

Lesen Sie jetzt