Die Apotheken haben schon genug zu tun. Sie sollten nicht auch noch Corona-Impfungen durchführen müssen, meint unser Autor. © picture alliance/dpa
Meinung

Liebe Politiker, lasst die Apotheker in Ruhe – und nehmt die Ärzte ran!

Immer mehr Stimmen fordern, dass Apotheker Corona-Impfungen vornehmen sollen, um den derzeitigen Impfstau abzubauen. Unser Autor findet: Die Politik sollte die Apotheker in Ruhe lassen!

Es ist mal wieder so weit: Impfstau in Deutschland! Die Arztpraxen sind über Wochen ausgebucht, die Impfzentren fahren gerade erst wieder hoch, der Ansturm auf den Booster-Pieks ist riesig – und wir kommen schlicht nicht hinterher. Die Lösung, so sehen es zumindest derzeit viele Politiker, könnte in den Apotheken liegen.

„Jeder, der medizinisch verantwortbar eine Spritze halten kann, um eine Impfung zu geben, soll das in den nächsten Wochen tun“, fordert etwa FDP-Chef Christian Lindner. Da gebe ich ihm recht. Das Problem ist nur: Die Apotheker haben bereits alle Hände voll zu tun. Oder um im Bild zu bleiben: Wie sollen die Apotheker Menschen impfen, wenn sie überhaupt keine Hand mehr freihaben, um eine Spritze zu halten?

Bestellung, Lagerung und Verteilung des Impfstoffs, dazu das Durchführen von Corona-Tests, das Ausstellen von Impfzertifikaten – all das fällt derzeit in den Apotheken an. Und zwar zusätzlich zum Tagesgeschäft.

Also, liebe Politiker: Lasst die Apotheker in Ruhe. Und nehmt noch mehr Ärzte in die Pflicht. Was ist mit den Tier-, den Augen-, den Hautärzten da draußen? Die können auch eine Spritze halten. Und sich dann gerne an unsere Apotheker wenden, um mit Impfstoff versorgt zu werden. Denn auch dann werden die Apotheker schon wieder ein Stück mehr zu tun haben.

Über den Autor
2014 als Praktikant in der Sportredaktion erstmals für Lensing Media aufgelaufen – und als Redaktionsassistent Spielpraxis gesammelt. Im Oktober 2017 ablösefrei ins Volontariat gewechselt und im Anschluss als Stammspieler in die Mantel-Redaktion transferiert. 2021 dann das Comeback im Sport, bespielt hauptsächlich den Kreis Unna.
Zur Autorenseite
Marc-André Landsiedel

Corona-Newsletter

Alle wichtigen Informationen, die Sie zum Leben in der Corona-Pandemie benötigen, sammeln wir für Sie im kostenlosen Corona-Newsletter. Jetzt abonnieren!

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.