Liveblog zum Coronavirus in Lünen: Tipps vom Psychologen und Fragen zum Alkoholkonsum

Coronavirus

Allein in Fröndenberg sind 29 neue Corona-Infizierte hinzugekommen. Lünens Fallzahl steigt nur leicht. Ein Psychologe gibt Tipp für Ferien in Corona-Zeiten. Unser Corona-Liveticker.

Die meisten Menschen in Lünen halten sich an die Kontaktverbote.

Die meisten Menschen in Lünen halten sich an die Kontaktverbote. © picture alliance/dpa

Das Wichtigste in Kürze

  • Im Kreis Unna gibt es am Sonntag (5.4., Stand 12 Uhr) 365 bestätigte Infektionen mit dem Coronavirus. Kreisweit werden 35 Menschen im Krankenhaus behandelt. In Lünen sind 60 Menschen infiziert.
  • Acht Menschen sind bisher im Kreis Unna an den Folgen einer Infektion gestorben, zwei davon in Lünen.
  • Die Stadt Lünen lässt das Kontaktverbot von Polizei und Ordnungsamt kontrollieren.
  • Die Verwaltung hat entschieden, für den April keine Elternbeiträge für Kitas und Offene Ganztagsschulen einzuziehen.
  • Einzelhandelsgeschäfte, Bars und Restaurants, Friseure, Massagesalons Tattoo-Studios usw. müssen schließen, Apotheken und Lebensmittelgeschäfte bleiben aber geöffnet.
  • Alle Schulen und Kitas sind bis zum Ende der Osterferien geschlossen.
  • Alle öffentlichen Veranstaltungen sind abgesagt. Dieser Erlass gilt vorerst bis zum 1. Mai.
  • Städtische Museen, die VHS, Bibliotheken und Musikschule sowie städtische Hallenbäder, Sporthallen und Sportplätze bleiben geschlossen
  • Auch Spielplätze bleiben geschlossen

Wir berichten hier im Liveblog über die aktuelle Lage:

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt