Für Lüner Kitas wird sich am Betriebsablauf vorerst nichts ändern. © dpa
Kinderbetreuung

Lockerung des Lockdowns: Kitas in Lünen bleiben im Pandemiebetrieb

Das Land NRW hat am Donnerstag (11.2.) bekannt gegeben, wie es mit der schrittweisen Öffnung von Kitas weitergehen soll. Lüner Kitaträger haben die Entscheidungen im Land gespannt verfolgt.

In den Lüner Kitas ändert sich vorerst kaum etwas. Nach dem Beschluss von Bund und Ländern, die Öffnung von Schulen und Kitas den Ländern zu überlassen, hat das Land NRW am Donnerstag (11.2.) bekannt gegeben, wie es weitergehen wird. Noch bis zum 22.2. soll der Betrieb laufen wie bisher. „Ziel ist, möglichst eine längere zeitliche Perspektive bis zu den Osterferien zu eröffnen“, heißt es in der Elterninformation des Ministeriums.

Nach Kritik der Kommunen: NRW passt vorgehen an

Mehr Eltern nehmen Betreuung in Anspruch

Über die Autorin
Redakteurin
Kamener Kind mit Wurzeln in Bergkamen. Findet seriösen Journalismus wichtiger denn je. Schreibt gern nicht nur über Menschen und Geschehen, sondern in der Freizeit auch über fantastische Welten. Seit 2017 im Einsatz, erzählt seit 2022 die Geschichten ihrer Heimatstadt.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.