Löschzug Brambauer überrascht Brautpaar mit Drehleiterfahrt

Besonderer Einsatz

Zu einem ganz besonderen Einsatz rückte der Löschzug 5 aus Brambauer am Freitag aus. Es galt, einen Feuerwehrkameraden und seine frisch angetraute Ehefrau, in den siebten Himmel zu befördern.

Brambauer

, 19.09.2020, 14:36 Uhr / Lesedauer: 1 min
Das Brautpaar Birgit und Markus Vajnberger feierte am vergangenen Freitag ihre Hochzeit in der Schlossmühle in Lippholthausen. Mit dem Einsatz der Drehleiter des Löschzuges 5 Brambauer, verbunden mit dem Aufstiege in den Himmel, wurde der Festakt vollendet.

Das Brautpaar Birgit und Markus Vajnberger feierte am vergangenen Freitag ihre Hochzeit in der Schlossmühle in Lippholthausen. Mit dem Einsatz der Drehleiter des Löschzuges 5 Brambauer, verbunden mit dem Aufstiege in den Himmel, wurde der Festakt vollendet. © Foto: Michael Blandowski

Hoch hinaus ging es für das frischgebackene Brautpaar Markus und Birgit Vajnberger am späten Freitagnachmittag in Brambauer.

Kurz zuvor hatten sie sich vor Standesbeamtin Katrin Hajsman sowie ihren beiden Trauzeugen Erika Goscianiak und Michael Aufdemkamp das Ja-Wort gegeben. Dann kamen die Kameraden des Feuerwehrlöschzuges 5 aus Brambauer zu einem Spezial-Einsatz vorbei und beförderten das Paar vielleicht nicht ganz in den Himmel, aber durchaus hoch hinaus.

Das Brautpaar grüßte aus der Drehleiter.

Das Brautpaar grüßte aus der Drehleiter. © Foto: Michael Blandowski

„Wir möchten unserem Brautpaar mit dem Empfang der Brambauer Feuerwehrkameraden sowie dem Einsatz unserer Drehleiter gratulieren. Wir setzen damit die Tradition innerhalb unseres Löschzuges 5 fort. Zugleich möchten wir das Paar damit in den Hafen der Ehe fahren lassen“, so Michael Aufdemkamp, der im Vorfeld als Ideengeber fungierte.

Kennenlernen auf Mallorca

Kennengelernt hatte der 45-Jährige Krankenpfleger, der als Unterbrandmeister in der freiwilligen Feuerwehr Brambauer fungiert, seine Ehefrau vor fünf Jahren während eines Urlaubs am „Ballermann“ auf Mallorca.

„In der Rutschbahn, das ist ein Szenelokal auf Mallorca, hat es bei beiden gefunkt. Ein Blick in die Augen und schon war der Bann gebrochen“, so ein ausgeplaudertes Geheimnis von Trauzeuge Michael Aufdemkamp.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt