Lünen: Dieses Auto mit Gastank stand in Flammen

Auf der Alstedder Straße

Das Auto fährt - und plötzlich steht der Motorraum in Flammen. Dieses Szenario mussten eine Frau und ihr Sohn am Donnerstagnachmittag in Lünen erleben. Sie brachten sich schnell in Sicherheit, denn sie wussten: Im Motorraum lagert etwas Gefährliches.

LÜNEN

, 08.06.2017, 16:44 Uhr / Lesedauer: 1 min
Dieses Auto brannte vom Gastank her völlig aus.

Dieses Auto brannte vom Gastank her völlig aus.

Das Unglück passierte auf der Alstedder Straße in Höhe des Ara Factory Outlets. Im Motorraum brach Feuer aus. Warum? Das war zunächst noch unklar und soll später geklärt werden.

Warum die Situation besonders gefährlich war? Das Auto hat nicht nur einen Benzin-, sondern auch einen Gastank. Der sei noch halbvoll gewesen, so die Fahrerin zur Polizei.

Das heißt: Es drohte eine Explosion. Zumindest bis die Feuerwehr den Brand gelöscht hatte.

Die Fahrerin und ihr Sohn brachten sich in Sicherheit

Die Frau und ihr Sohn brachten sich sofort und rechtzeitig in Sicherheit. Damit aber auch niemandem sonst etwas passierte, sperrte die Polizei die Alstedder Straße zunächst komplett - auch für Fußgänger.

Um 16.45 Uhr floss der Verkehr dann wieder langsam ab. Bis dahin hatte sich allerdings ein Stau gebildet.

 

 

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt