Lünen feiert seinen Schützenkönig

Kreisbiwak

Der Königstitel des Schützenkreises Lünen bleibt fest in "Brambauer Hand": Mit dem 425. Schuss holte Reinhard Lüggert vom Schützenverein Brambauer beim Kreisbiwak des Schützenkreises Lünen die Vogelreste von der Stange. Hier finden Sie die Fotos!

LÜNEN

von Von Michael Blandokski

, 08.05.2011, 13:56 Uhr / Lesedauer: 2 min
Antreten an St. Norbert. Foto Blandowski

Antreten an St. Norbert. Foto Blandowski

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Kreisbiwak der Schützen

Der Königstitel des Schützenkreises Lünen bleibt fest in „Brambauer Hand“: Hier finden Sie die Fotos zum Event.
08.05.2011
/
Am Treffpunkt St. Norbert. Foto Blandowski© Blandowski
Am Treffpunkt St. Norbert. Foto Blandowsk© Blandowski
© Blandowski
Der neue Kreiskönig des Schützenkreises Lünen, Reinhard Lüggert. Foto Blandowski© Blandowski
© Blandowski
© Blandowski
© Blandowski
© Blandowski
© Blandowski
© Blandowski
© Blandowski
Das Antreten der zahlreichen Schützenbrüder am Treffpunkt St. Norbert. Foto Blandowski© Blandowski
Antreten an St. Norbert. Foto Blandowski© Blandowski
Am Treffpunkt St. Norbert. Foto Blandowsk© Blandowski
Die Inisgnienträger des Kreiskönigsschießens. Foto Blandowski© Blandowski
Am Treffpunkt St. Norbert. Foto Blandowski© Blandowski
Schlagworte

Für seine herausragenden Verdienste, insbesondere die gute Vorbereitung sowie der außergewöhnliche Einsatz für das Kreisbiwak, erhielt der Geschäftsführer des Schützenvereins Nordlünen/Alstedde aus den Händen des WSB–Vorsitzenden Klaus Stallmann das silberne WSB–Ehrenzeichen. Nach Eintreffen auf dem Schießgelände ergriff Udo Cieslukowski kurz das Wort und bedankte sich beim Gaststättenehepaar Conny und Heinz Bössing dafür, dass sie ihr Gaststättengelände zur Verfügung stellen. Der 2. Vorsitzende des Schützenvereins Nordlünen/Alstedde konnte zahlreiche Ehrengäste aus Politik und Schützenwesen auf der Festwiese begrüßen. Ein Portion Glück und Zielgenauigkeit am Abzug bewiesen die Insignienträger Heinz–Wilhelm Hecktor (Krone mit dem 55. Schuss) von den Sportschützen Wethmar, der Süder Schützenbruder Johannes Grunwald (83. Schuss den Apfel), Jörg Kostrzewa vom Schützenverein Lünen 1332 (226. Schuss das Zepter) sowie die beiden Niederadener Grünröcke Karl–Heinz Trumper (linker Flügel mit dem 255. Schuss) und Volker Conradi (rechter Flügel mit dem 285. Schuss).

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Kreisbiwak der Schützen

Der Königstitel des Schützenkreises Lünen bleibt fest in „Brambauer Hand“: Hier finden Sie die Fotos zum Event.
08.05.2011
/
Am Treffpunkt St. Norbert. Foto Blandowski© Blandowski
Am Treffpunkt St. Norbert. Foto Blandowsk© Blandowski
© Blandowski
Der neue Kreiskönig des Schützenkreises Lünen, Reinhard Lüggert. Foto Blandowski© Blandowski
© Blandowski
© Blandowski
© Blandowski
© Blandowski
© Blandowski
© Blandowski
© Blandowski
Das Antreten der zahlreichen Schützenbrüder am Treffpunkt St. Norbert. Foto Blandowski© Blandowski
Antreten an St. Norbert. Foto Blandowski© Blandowski
Am Treffpunkt St. Norbert. Foto Blandowsk© Blandowski
Die Inisgnienträger des Kreiskönigsschießens. Foto Blandowski© Blandowski
Am Treffpunkt St. Norbert. Foto Blandowski© Blandowski
Schlagworte

Anlässlich des 150-jährigen Bestehens des WSB fand wenige Schritte weiter ein spannendes Mannschaftsschießen statt. Nach einem sportlich fairen Wettkampf sicherte sich die I. Mannschaft des Schützenvereins Nordlünen/Alstedde den Turniersieg. Zugleich qualifizierte sich das Team für die Teilnahme am Landesvergleich des WSB. Die beiden verbleibenden Plätze auf dem Siegertreppchen gingen an die II. Mannschaft des Schützenvereins Nordlünen/Alstedde sowie an das Team des Schützenvereins Brambauer. Die Moderation auf der Vogelwiese lag in den Händen von Thomas König (Geschäftsführer des Schützenkreises Lünen) und Ingo Schinck (Geschäftsführer des Schützenvereins Nordlünen/Alstedde). Als Schießmeister fungierten Heinz Hüser und Wolfgang Döring.

Lesen Sie jetzt