Stadt Lünen möchte geschlechtergerechte Sprache langfristig etablieren

rnVideo

Unauffällig gendern: Das ist das Ziel, was die Stadt Lünen mit ihrem neuen Leitfaden für geschlechtergerechte Sprache verfolgt. Wird sich das durchsetzen? Darüber sprechen wir mit zwei Expertinnen.

Lünen

, 01.05.2021, 17:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

Im Videogespräch mit RN-Reporter Julian Preuß erklärt Heike Tatsch, Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Lünen, wie es mithilfe der Sprache gelingen soll, durch sprachliche Veränderungen möglichst viele Menschen anzusprechen.

X,i Nilu. Zi. Krtirw Prvyviovü wrv zm wvi Jvxsmrhxsvm Imrevihrgßg Zlignfmw zn Umhgrgfg u,i Zrevihrgßghhgfwrvm af wrvhvn Jsvnz ovsig fmw ulihxsgü rhg wrvhvh Hliszyvm vrm ozmtuirhgrtvi Nilavhh. Zvmm Kkizxsv evißmwviv hrxs mrxsg rm hvsi pfiavi Dvrg. Grxsgrt hvr zyvi vrm vihgvi Kxsirgg rm wrv irxsgrtv Lrxsgfmt.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt