Lüner (18) bei Unfall in Alstedde schwer verletzt

Kontrolle über PKW verloren

Ein junger Mann aus Lünen ist in der Nacht zu Sonntag bei einem Unfall schwer verletzt worden. Offenbar hatte der 18-Jährige nach einem Überholmanöver die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren. Der PKW kam von der Alstedder Straße ab und schleuderte zunächst gegen eine Laterne und dann gegen eine Mauer.

ALSTEDDE

24.07.2016, 10:42 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die Polizei in Dortmund beschreibt den Unfallhergang so: Der 18-jährige Lüner war gegen 1.20 Uhr am Sonntag mit seinem Fahrzeug auf der Alstedder Straße in Richtung Westen unterwegs. Etwa in Höhe der Hausnummer 118 überholte er ein vor ihm fahrendes Auto. Als der junge Mann wieder auf den rechten Fahrstreifen einscheren wollte, bemerkte er einen Sprinter, der gerade von rechts auf die Alstedder Straße einbog. Der Lüner wich dem Sprinter aus, indem er auf den gegenüberliegenden Gehweg lenkte. Als er sein Fahrzeug wieder auf die Straße steuern wollte, verlor er offenbar die Kontrolle darüber und schleuderte nach rechts. Er prallte gegen eine Laterne und dann gegen die Mauer, die zum Außenbereich einer Gaststätte gehört. 

Der junge Mann wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Der Fahrer des Sprinters blieb unverletzt.

Den Sachschaden schätzt die Polizei auf rund 9.000 Euro.

 

Lesen Sie jetzt