Lüner Geschäftsleute sauer: Baustelle bleibt länger

An der Cappenberger Straße

Die Geschäftsleute an der Cappenberger Straße sind verärgert: Sie hatten damit gerechnet, dass die Bauarbeiten vor ihrer Haustür nach über drei Monaten Ende Juli beendet sind. Doch jetzt wird es wohl Mitte September. Das teilte die Stadt Lünen auf Nachfrage mit.

LÜNEN

von Carolin Rau

, 03.08.2017, 06:27 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Verkehrsführung im Bereich der Cappenberger Straße soll in der kommenden Woche geändert werden. Die Fertigstellung der Straße ist für Mitte September geplant.

Die Verkehrsführung im Bereich der Cappenberger Straße soll in der kommenden Woche geändert werden. Die Fertigstellung der Straße ist für Mitte September geplant.

Tatsächlich hatte die Stadt Lünen im April darauf hingewiesen, dass die Sperrung der Cappenberger Straße bis zum 21. Juli abgeschlossen werde. Dieses Datum habe sich jedoch nur auf die Umleitung des Verkehrs über die Marienstraße bezogen und nicht auf eine komplette Fertigstellung der Baumaßnahmen, erklärte Julia Schmidt, Pressesprecherin der Stadt Lünen.

Ab der kommenden Woche gäbe es eine alternative Umleitung. Das Ende der Baumaßnahmen sei bereits von Beginn an auf den 1. September datiert gewesen. Die zweiwöchige Verzögerung bis Mitte September sei im normalen Rahmen, so Schmidt. Den Geschäftsleuten ist das so aber nicht klar gewesen.

Geschäfte beklagen Umsatzeinbußen und Existenzsorgen

Bereits zu Baubeginn machten sich die Einzelhändler an der Cappenberger Straße Sorgen um ihre Existenz. Rund 30 Kunden weniger pro Tag verzeichnet Marion Rabe, Filialleiterin des Schreibwarengeschäfts "Büroorganisation Brauch" an der Cappenberger Straße 14. „Der Umsatz wird dadurch natürlich weniger“, sagt sie.

Jetzt lesen

Finanzielle Probleme bereiten die Bauarbeiten auch dem Geschäft G&C Mode und Änderungsschneiderei auf der Ecke von Cappenberger- und Erzberger Straße. „Wir haben Schwierigkeiten unsere Miete für den Laden zu zahlen“, beklagt Inhaberin Sümeye Ketenci.

Arbeiten an der Cappenberger Straße werden normal fortgesetzt

Weniger negativ sieht jedoch Susanne Gehrmann vom Geschäft „Stoffrausch - Kunst & Design“ die Situation. „Am Ende wird es schön vor meiner Tür. Das ist das, worauf ich baue.“

Bei der Baufirma handelt es sich nicht um dasselbe Unternehmen, das die Arbeiten an in der nördlichen Innenstadt durchführt. Dort hatte am Freitag die Firma ohne Rückmeldung an die Stadt die Arbeiter von der Baustelle abgezogen. Die Arbeiten an der Cappenberger Straße werden ganz normal fortgeführt werden, so die Stadt.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt