Lüner Rathaus geschlossen: Ordnungsamt im Dienst, Notdienst eingerichtet

Stadtverwaltung

Die Lüner Stadtverwaltung Lünen ist vom 24. Dezember bis 3. Januar nicht erreichbar. Es sind allerdings Notdienste eingerichtet worden. Das Ordnungsamt ist allerdings weiter im Dienst.

Lünen

21.12.2020, 12:15 Uhr / Lesedauer: 2 min
Zwischen den Jahren bleibt die Stadtverwaltung geschlossen. In einigen Bereichen wurde aber Notdienste eingerichtet.

Zwischen den Jahren bleibt die Stadtverwaltung geschlossen. In einigen Bereichen wurde aber Notdienste eingerichtet. © Goldstein

Die Stadt Lünen macht darauf aufmerksam, dass ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Rathaus und in den Nebenstellen vom 24. Dezember bis zum 3. Januar nicht erreichbar sind. Das hatte die Stadt bereits im November angekündigt.

Das Ordnungsamt wird den Dienstbetrieb weitgehend aufrecht erhalten – zwischen den Feiertagen und teils auch an den Feiertagen selbst. Der Grund ist unter anderem, dass weiterhin Quarantäneanordnungen bearbeitet und zugestellt werden müssen. Auch Kontrollen sollen möglich bleiben.

Friedhöfe bleiben erreichbar

Abgesehen davon wurden in verschiedenen Bereichen der Stadtverwaltung Notdienste eingerichtet. So sind die städtischen Friedhöfe zwischen dem 28. und dem 30. Dezember erreichbar. In dringenden Fällen ist die Friedhofsverwaltung am 24. Dezember und am 2. Januar zwischen 10 und 12 Uhr unter der Rufnummer 0151 15014290 zu erreichen.

In der Abteilung Wohnen und Soziales wird für Fragen zur sozialen Grundsicherung und zu Asylbewerberleistungen am 29. Dezember in der Zeit von 8 bis 10 Uhr ein Notdienst eingerichtet. Sollte ein persönlicher Termin dringend notwendig sein, bittet die Stadtverwaltung um eine vorherige Kontaktaufnahme unter der 02306 104-1317.

Das Team des Standesamts wird am Dienstag, 29. Dezember, im Dienst sein, um Sterbefälle beurkunden zu können. Die Übersendung der Sterbefälle erfolgt im Allgemeinen durch die Bestatterinnen und Bestatter per E-Mail an standesamt@luenen.de.

Bürgertelefon bleibt geschaltet

Das Bürgertelefon, über das der Stadt Anregungen und Beschwerden übermittelt werden können, ist auch „zwischen den Jahren“ über die 02306 104-2020 erreichbar, alle Anliegen können aber auch über die Mängelmelder-App oder per E-Mail an buergertelefon@luenen.de an die Stadtverwaltung weitergegeben werden.

Aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus sind das Rathaus und die Nebenstellen der Stadtverwaltung bis zum 10. Januar für den Publikumsverkehr geschlossen. Vom 21. bis zum 23. Dezember und ab dem 4. Januar sind die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtverwaltung allerdings im Dienst und erreichbar. Termine im Bürgerbüro, die zwischen dem 4. und dem 8. Januar vereinbart sind, können nach der jetzigen Planung wahrgenommen werden. Neue Termine gibt es allerdings vorerst nicht. Die Online-Terminvereinbarung wird zunächst bis zum Anfang des neuen Jahres ausgesetzt.

Lesen Sie jetzt