Lüner standen Schlange für Karten zum Kinofest

Vorverkauf ist gestartet

Der Vorverkauf für das 27. Lüner Kinofest hat begonnen. Punkt 12 Uhr öffneten die Kassen des Kinos Cineworld am Donnerstag. Da warteten etwa 50 Kinofans vor der Tür, die meisten wollten sich Karten für die Eröffnungsgala am 10. November sichern. Wir waren beim Start dabei und befragten die Wartenden zum Fest.

LÜNEN

, 27.10.2016, 14:22 Uhr / Lesedauer: 2 min

Ingeborg Meyer war Donnerstagmorgen die Erste – um 9.50 Uhr stellte sich die Lünerin vor die Türen des Kinos Cineworld, mit einem Buch in der Hand. Denn bis der Vorverkauf um 12 Uhr startete, musste sie ja mehr als zwei Stunden warten.

Kurz nach 12 Uhr hielt sie dann auch, als Erste von 50 bis dato Wartenden, zwei Karten für die Eröffnungsgala in der Hand. „Ich war schon zwei Mal beim Kinofest, einmal haben wir Karten für die Eröffnung geschenkt bekommen, das hat uns so gut gefallen, jetzt wollten wir wieder hin.“ Langweilig wurde es Ingeborg Meyer nicht. Die Warteschlange wuchs kontinuierlich und kurz nach 11 Uhr reichte Kino-Mitarbeiterin Sabine Ridder einen Teller mit Keksen nach draußen, den Ingeborg Meyer dann immer wieder den Wartenden reichte.

Mit einer ganzen Liste voller Filmtitel war um 10.15 Uhr Norbert Leismann zum Kino gekommen: „Wir waren schon in der Lichtburg dabei.“

Von Debütanten und Stammgästen

Premiere ist die Eröffnungsgala für Werner Müller: „Ich hatte sonst immer andere Termine, diesmal wird es endlich klappen“, meinte der Lüner. Petra Klein ist dagegen Stammgast beim Festival: „Wir zelebrieren das Aussuchen von Filmen richtig und gehen sowohl zur Eröffnungs- als auch zur Abschlussgala.“ Die beiden Galas stehen auch auf dem Terminplan von Jürgen Gentz: „Wenn ich noch Zeit habe, suche ich mir vielleicht noch weitere Filme aus.“

Einen Freundschaftsdienst erwies Claudia Mengelkamp, die in der Schlange stand, um gleich mehrere Karten für die Eröffnung zu bekommen: „Ich bin das erste Mal dann beim Kinofest dabei.“ Auf drei Karten für die Eröffnung hoffte Meinhard Gutbier: „Ich war schon mehrere Male beim Kinofest dabei.“

„Macht mehr Spaß, hier zu stehen“

Stammgast Peter Adam genoss die Atmosphäre in der wachsenden Warteschlange: „Ich könnte ja auch online Karten bestellen, aber es macht mehr Spaß, hier zu stehen.“ Ulrike Gilles, die auch schon in der Lichtburg dabei war, musste „schnell noch Geld holen, weil man ja nicht mit Karte zahlen kann. Das finde ich nicht so toll.“

Auch eine Wahl-Lünerin aus der Schweiz stand in der Schlange. Petra Leuenberger war schon mehrmals beim Kinofest. Weil sie den Eröffnungsfilm „Fritz Lang“ gerne sehen möchte, war sie beim Vorverkaufsstart dabei. „Und ich werde mir natürlich auch den Schweizer Film ,Aloys` ansehen“, sagte sie.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt