„E-Waste-Race“

Lüner Stein-Schüler gewinnen Wettbewerb: Elektroschrott gesammelt

Da hat sich das Sammeln von Elektroschrott gelohnt - die Klasse 6d des Freiherr-vom-Stein-Gymnasiums hat den Wettbewerb „E-Waste-Race“ gewonnen.
Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 6d des Freiherr-vom-Stein-Gymnasiums freuen sich auf die Teilnahme am Wettbewerb "E-Waste-Race". © Beate Rottgardt

Zehn Schulen aus dem Kreis Unna und Dortmund haben an dem Wettbewerb „E-Waste-Race“ teilgenommen, bei dem Schülerinnen und Schüler mehrere Wochen lang in ihrer Nachbarschaft Elektroschrott gesammelt haben.

Nun stehen die Sieger fest. Es ist die Klasse 6d des Freiherr-vom-Stein-Gymnasiums. Die Schülerinnen und Schüler haben bei der Premiere des Wettbewerbs im Kreis Unna und Dortmund den meisten Elektroschrott gesammelt. Als Belohnung bekommt die Klasse einen Schulausflug. Neben den Steinis haben aus Lünen auch Schüler des Gymnasiums Altlünen an dem Wettbewerb teilgenommen.

In den vier Wochen des Wettbewerbs haben die Schülerinnen und Schüler der Klasse 6d stolze 5182 Teile gesammelt. Alle teilnehmenden Schüler setzten sich dabei aktiv mit dem Bereich Recycling und den damit verbundenen Umweltaspekten auseinander.

Schule ist stolz auf die fleißige Klasse

Barbara Schmedes, Lehrerin der Schule: „Wir sind mächtig stolz auf unsere Klasse 6d und wir freuen uns alle wahnsinnig über den Sieg beim E-Waste Race. In den vergangenen Wochen haben unsere Schülerinnen und Schüler viel über Elektroschrott, dessen Entsorgung und die Relevanz von Recycling gelernt.“

Das Projekt habe allen unglaublich viel Spaß gemacht und es sei schön gewesen, zu sehen, wie es den Teamgeist innerhalb der Lerngruppe enorm gestärkt habe. „Durch Beiträge beim Radio, einem veröffentlichen Artikel in der Zeitung und Durchsagen in der Schule erfuhren die Schülerinnen und Schüler immer mehr Aufmerksamkeit und positives Feedback für das Projekt aus ihrer Umgebung. Das ließ die Motivation von Woche zu Woche steigen und immer mehr Kinder wurden mitgerissen“, so die Pädagogin.

Auf Anregung der gemeinnützigen Initiative „Das macht Schule“ startete in Dortmund und dem Kreis Unna vor vier Wochen das E-Waste Race. Die Initiative hat das Projekt aus den Niederlanden nach Deutschland geholt – mit Unterstützung der Aurubis AG, die auch durch finanzielle Förderung dieses Race ermöglicht.

Die GWA – Gesellschaft für Wertstoff- und Abfallwirtschaft Kreis Unna mbH und die EDG Entsorgung Dortmund GmbH stellten die Sammelbehälter zur Verfügung und kümmern sich um die fachgerechte Entsorgung. Insgesamt wurden unglaubliche 26.887 Teile Elektroschrott gesammelt.

Projekt entstand in den Niederlanden

Das Projekt „E-Waste-Race“ entstand vor sieben Jahren in den Niederlanden. Inzwischen hat die gemeinnützige GmbH „Das macht Schule“ aus Hamburg den Wettbewerb auch nach Deutschland gebracht. Mittlerweile haben Jugendliche an 1100 Schulen Elektroschrott gesammelt. Das Projekt wurde mehrfach ausgezeichnet.

Corona-Newsletter

Alle wichtigen Informationen, die Sie zum Leben in der Corona-Pandemie benötigen, sammeln wir für Sie im kostenlosen Corona-Newsletter. Jetzt abonnieren!

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.