Luisa aus Lünen setzte sich auch auf dem Laufsteg durch - Eine Runde weiter

Germany's next Topmodel

LÜNEN Luisa aus Lünen kann weiter davon träumen, „Germany's next Topmodel“ zu werden. Die hübsche 18-Jährige musste zwar am Donnerstagabend wieder lange zittern, doch dann kamen die erlösenden Worte von Heidi Klum: „Du bist eine Runde weiter.“

von Von Beate Rottgardt

, 12.03.2010, 10:42 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Topmodel-Kandidatinnen vor dem Brandenburger Tor mit Luisa aus Lünen (7.v.l.).

Die Topmodel-Kandidatinnen vor dem Brandenburger Tor mit Luisa aus Lünen (7.v.l.).

Den großen Auftritt hatten die Kandidatinnen am nächsten Tag, bei der Modenschau der bekannten Designerin Anja Gockel. Vorher gab´s für einige Mädchen, auch für Laufstegneuling Luisa, ein Extra-Training von Modelmama Heidi Klum. Mit hochgesteckten Haaren, im roten Kleid mit weißen Blüten und später im olivfarbenen Kleid, präsentierte sich Luisa dem Publikum und der Jury. Die hatte nachher lange zu diskutieren. „2:1“ lautete das Votum für eine überglückliche Luisa, die während der Wartezeit sichtlich mit den Tränen kämpfte.

Nächste Woche wartet eine weitere Herausforderung auf die verbliebenen Kandidatinnen. Dann müssen sie auf High Heels über das Gepäckband des Münchner Flughafens laufen. Da geht es dann wieder ums Gleichgewicht. So wie bei der ersten Aufgabe am Donnerstagabend. Da liefen die Mädchen im Bikini durch einen fahrenden ICE.

Lesen Sie jetzt