Traktoren bearbeiten den riesigen Maisberg. Der Mais ist für die Vergärung in der Biogasanlage der Bioenergie Lünen GmbH & Co. KG im Stadthafen bestimmt. © Goldstein
Viele Bilder

Maistransporte in Lünen rollen wieder für heimische Energieerzeugung

Seit Jahren wird in der Biogasanlage der Stadtwerke-Tochter Bioenergie eine komplette Maisernte in Energie umgewandelt. Den Mais-Transport hat unser Fotograf Günther Goldstein beobachtet.

So wie in den Vorjahren, machten sich in den vergangenen Tagen wieder zahlreiche Maisfahrzeuge über die Frydagstraße in Lünen auf den Weg zum Lager der Stadtwerke-Tochter Bioenergie Lünen GmbH & Co. KG – in räumlicher Nähe zu Innovatherm.

Dort wird die Maisernte 2021 aus einem Umkreis von 25 Kilometern zu einem gewaltigen Berg aufgetürmt und dann nach und nach in der Biogasanlage von der Bioenergie GmbH in Energie umgewandelt.

Wie es auf der Homepage der Stadtwerke dazu heißt, ist die „hochmoderne Biogasanlage auf dem Gelände des Stadthafens am Buchenberg 80“ seit 2009 in Betrieb.

Fotostrecke

Bilder rund um den Maistransport für Biogasanlage

Über ein separates Leitungsnetz wird das Biogas vom Stadthafen zu den Stadtwerke-Blockheizkraftwerken im gesamten Stadtgebiet transportiert und zur besonders effizienten Produktion von Strom und Wärme im Kraft-Wärme-Kopplungs-Prozess verwendet.

Der Strom wird ins Netz der Stadtwerke Lünen eingespeist. Damit kann der Strombedarf von ca. 6.000 Haushalten in einem Zeitraum von zwölf Monaten (bei einem durchschnittlichen Jahresverbrauch von 4.500 kWh) gedeckt werden.

Die Wärme wird in das Fernwärme-Netz der Stadtwerke Lünen eingespeist und reicht aus, um ca. 1.500 Haushalte in Lünen mit Wärme für die Heizung und Warmwasserbereitung zu versorgen.

Für die Lagerung der Maissilage unterhält die Bioenergie ein Mais-Silo mit einer Kapazität von rund 45.000 Tonnen. In der Biogasanlage werden neben der Maissilage (ausschließlich Futtermais) noch mindestens 30 Prozent Gülle und Mist aus der Region zur Produktion von Biogas verwendet.

Über den Autor
Redaktion Lünen
Jahrgang 1968, in Dortmund geboren, Diplom-Ökonom. Seit 1997 für Lensing Media unterwegs. Er mag es, den Dingen auf den Grund zu gehen.
Zur Autorenseite
Torsten Storks