Mann lief über Schienen von Dortmund nach Lünen

Streckensperrung

Eine geschlagene Stunde lang mussten Bahnreisende in Lünen am Freitagnachmittag im stehenden Zug warten. Der Grund für den Stillstand war ein Betrunkener, der von Dortmund bis zum Lüner Preußenbahnhof über die Bahnstrecke lief. Der Mann blieb unverletzt.

LÜNEN/DORTMUND

, 14.04.2017, 18:29 Uhr / Lesedauer: 1 min
Mann lief über Schienen von Dortmund nach Lünen

Ein betrunkener Mann hat am Freitag einen Einsatz der Bundespolizei ausgelöst. Der Mann war von Dortmund aus über die Bahnschienen der Eurobahn nach Lünen gelaufen. Auf Höhe der Autobahnbrücke der A2 konnte er schließlich von der Bundespolizei gestoppt werden. 

#RB50 Die Sperrung im Bereich Preußen wurde soeben aufgehoben.

— eurobahn (@eurobahn_info)

Die Bahnstrecke wurde ab 16.30 Uhr komplett gesperrt. Nach einer Stunde wurde die Strecke wieder für den Bahnverkehr freigegeben. Es kam am Abend aber weiterhin zu Verspätungen.

 

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt