Tahsin Kurt verkauft in seinem Kiosk am Zob in Lünen FFP2-Masken mit dem CE-Prüfsiegel. Nach dieser Norm zu schauen, lohnt sich. © Sylvia vom Hofe
Corona-Pandemie

Masken-Irritation in Lünen: Nicht jede blaue Maske ist eine OP-Maske

Ab Montagmorgen (25. 1.) sind medizinische Masken auch im öffentlichen Nahverkehr Pflicht. Wem das erst auf dem Weg zur Haltestelle einfällt, hat ein Problem. Es gibt in Lünen aber Lösungen.

Rund um die Uhr hat der Babylon-Kiosk auf der Ecke Münsterstraße/Bahnhofsvorplatz in Lünen geöffnet. Es ist die erste Anlaufstelle auf der Suche nach dem, was fehlt: eine medizinische Maske. Sie ist ab Montag (25. 1.) Pflicht in öffentlichen Verkehrsmitteln, in Geschäften und in Arztpraxen.

CE-Kennzeichen auf der Packung ist entscheidend

Im Zob-Kiosk gibt es FFP2-Masken

Über die Autorin
Redaktionsleiterin
Leiterin des Medienhauses Lünen Wer die Welt begreifen will, muss vor der Haustür anfangen. Darum liebe ich Lokaljournalismus. Ich freue mich jeden Tag über neue Geschichten, neue Begegnungen, neue Debatten – und neue Aha-Effekte für Sie und für mich. Und ich freue mich über Themenvorschläge für Lünen, Selm, Olfen und Nordkirchen.
Zur Autorenseite
Sylvia vom Hofe

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.