Mercedes-Fläche in Lünen: Bauverein stellt sich der Diskussion

Informationsveranstaltung

Wohnen auf Lünens meistdiskutiertem Grundstück: Das will der Bauverein zu Lünen möglich machen. Wie das aussehen kann, erläutern die Planer allen am Donnerstag (17. 6., 18 Uhr) online.

Lünen

, 17.06.2021, 06:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
So sieht der Entwurf des Bauvereins aus für das Bauvorhaben „Wohnen am Wasser“ mitten in der Innenstadt von Lünen.

So sieht der Entwurf des Bauvereins aus für das Bauvorhaben „Wohnen am Wasser“ mitten in der Innenstadt von Lünen. © Bauverein zu Lünen

Spätestens im Herbst 2022 sollen die Bauarbeiten beginnen auf dem 10.000 Quadratmeter großen Filet-Grundstück Lünens: die ehemalige Mercedes-Fläche auf der zentralen Kreuzung Kurt-Schumacher-Straße/Lange Straße. Dort will der Bauverein 60 barrierefreie Wohnungen bauen sowie ein Wohn- und Geschäftshaus, in dem neben Büros eine Wohngemeinschaft für ältere Menschen Platz finden soll sowie eine Gastronomie.

Jetzt lesen

Den Politikerinnen und Politikern aller Fraktionen hatte die Genossenschaft ihre Pläne bereits vorgestellt - erst in Einzelgesprächen, zuletzt in Gremiensitzungen. Dort war auch Kritik laut an dem Entwurf. Die Zustimmung überwog aber. Jetzt wendet sich der Bauverein direkt an alle Bürgerinnen und Bürger. Am Donnerstag (17. 6, 18 Uhr) findet eine Online-Veranstaltung statt. Der Link zu dem Live-Stream befindet sich auf der Homepage des Bauvereins (www.bauverein.de).

Während der Veranstaltung, aber auch schon im Vorfeld können Interessierte Fragen und Hinweise an die Veranstalter schicken unter bauvorhaben-bauverein@dialoggestalter.de.

Jetzt lesen

Das Bauvorhaben heißt „Wohnen am Wasser“. Über der Tiefgarage zwischen den neuen Gebäuden soll die namensgebende Wasserfläche entstehen: eine Art Gracht als Ruheraum mitten in der Innenstadt.

Lesen Sie jetzt