Ministerpräsidentin hat die Scholl-Gesamtschule besucht

Hannelore Kraft

Die Integrationarbeit an der Geschwister-Scholl-Gesamtschule ist beispielhaft und einige Bausteine lassen sich eins zu eins auch auf andere Schulen übertragen. Zu dieser Einschätzung kommt NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft nach ihrem Schulbesuch Donnerstagmorgen.

LÜNEN

von Von Dieter Hirsch

, 24.03.2011, 12:44 Uhr / Lesedauer: 1 min
Um sich über das Thema Integration zu informieren, besuchte NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft die Geschwister-Scholl-Gesamtschule in Lünen.

Um sich über das Thema Integration zu informieren, besuchte NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft die Geschwister-Scholl-Gesamtschule in Lünen.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Ministerpräsidentin Kraft besucht die GSG

Hannelore Kraft hat die Geschwister-Scholl-Gesamtschule in Lünen besucht. Dabei informierte sich die SPD-Ministerpräsidentin von Nordrhein-Westfalen darüber, wie Schülerinnen und Schüler mit Zuwanderungshintergrund integriert werden können.
24.03.2011
/
Um sich über das Thema Integration zu informieren, besuchte NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft die Geschwister-Scholl-Gesamtschule in Lünen.© Foto: Günther Goldstein
Um sich über das Thema Integration zu informieren, besuchte NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft die Geschwister-Scholl-Gesamtschule in Lünen.© Foto: Günther Goldstein
Um sich über das Thema Integration zu informieren, besuchte NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft die Geschwister-Scholl-Gesamtschule in Lünen.© Foto: Günther Goldstein
Um sich über das Thema Integration zu informieren, besuchte NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft die Geschwister-Scholl-Gesamtschule in Lünen.© Foto: Günther Goldstein
Um sich über das Thema Integration zu informieren, besuchte NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft die Geschwister-Scholl-Gesamtschule in Lünen.© Foto: Günther Goldstein
Um sich über das Thema Integration zu informieren, besuchte NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft die Geschwister-Scholl-Gesamtschule in Lünen.© Foto: Günther Goldstein
Um sich über das Thema Integration zu informieren, besuchte NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft die Geschwister-Scholl-Gesamtschule in Lünen.© Foto: Günther Goldstein
Um sich über das Thema Integration zu informieren, besuchte NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft die Geschwister-Scholl-Gesamtschule in Lünen.© Foto: Günther Goldstein
Um sich über das Thema Integration zu informieren, besuchte NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft die Geschwister-Scholl-Gesamtschule in Lünen.© Foto: Günther Goldstein
Um sich über das Thema Integration zu informieren, besuchte NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft die Geschwister-Scholl-Gesamtschule in Lünen.© Foto: Günther Goldstein
Um sich über das Thema Integration zu informieren, besuchte NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft die Geschwister-Scholl-Gesamtschule in Lünen.© Foto: Günther Goldstein
Um sich über das Thema Integration zu informieren, besuchte NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft die Geschwister-Scholl-Gesamtschule in Lünen.© Foto: Günther Goldstein
Um sich über das Thema Integration zu informieren, besuchte NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft die Geschwister-Scholl-Gesamtschule in Lünen.© Foto: Günther Goldstein
Um sich über das Thema Integration zu informieren, besuchte NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft die Geschwister-Scholl-Gesamtschule in Lünen.© Foto: Günther Goldstein
Um sich über das Thema Integration zu informieren, besuchte NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft die Geschwister-Scholl-Gesamtschule in Lünen.© Foto: Günther Goldstein
Um sich über das Thema Integration zu informieren, besuchte NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft die Geschwister-Scholl-Gesamtschule in Lünen.© Foto: Günther Goldstein
Um sich über das Thema Integration zu informieren, besuchte NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft die Geschwister-Scholl-Gesamtschule in Lünen.© Foto: Günther Goldstein
Um sich über das Thema Integration zu informieren, besuchte NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft die Geschwister-Scholl-Gesamtschule in Lünen.© Foto: Günther Goldstein
Um sich über das Thema Integration zu informieren, besuchte NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft die Geschwister-Scholl-Gesamtschule in Lünen.© Foto: Günther Goldstein
Schlagworte

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Ministerpräsidentin Kraft besucht die GSG

Hannelore Kraft hat die Geschwister-Scholl-Gesamtschule in Lünen besucht. Dabei informierte sich die SPD-Ministerpräsidentin von Nordrhein-Westfalen darüber, wie Schülerinnen und Schüler mit Zuwanderungshintergrund integriert werden können.
24.03.2011
/
Um sich über das Thema Integration zu informieren, besuchte NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft die Geschwister-Scholl-Gesamtschule in Lünen.© Foto: Günther Goldstein
Um sich über das Thema Integration zu informieren, besuchte NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft die Geschwister-Scholl-Gesamtschule in Lünen.© Foto: Günther Goldstein
Um sich über das Thema Integration zu informieren, besuchte NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft die Geschwister-Scholl-Gesamtschule in Lünen.© Foto: Günther Goldstein
Um sich über das Thema Integration zu informieren, besuchte NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft die Geschwister-Scholl-Gesamtschule in Lünen.© Foto: Günther Goldstein
Um sich über das Thema Integration zu informieren, besuchte NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft die Geschwister-Scholl-Gesamtschule in Lünen.© Foto: Günther Goldstein
Um sich über das Thema Integration zu informieren, besuchte NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft die Geschwister-Scholl-Gesamtschule in Lünen.© Foto: Günther Goldstein
Um sich über das Thema Integration zu informieren, besuchte NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft die Geschwister-Scholl-Gesamtschule in Lünen.© Foto: Günther Goldstein
Um sich über das Thema Integration zu informieren, besuchte NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft die Geschwister-Scholl-Gesamtschule in Lünen.© Foto: Günther Goldstein
Um sich über das Thema Integration zu informieren, besuchte NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft die Geschwister-Scholl-Gesamtschule in Lünen.© Foto: Günther Goldstein
Um sich über das Thema Integration zu informieren, besuchte NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft die Geschwister-Scholl-Gesamtschule in Lünen.© Foto: Günther Goldstein
Um sich über das Thema Integration zu informieren, besuchte NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft die Geschwister-Scholl-Gesamtschule in Lünen.© Foto: Günther Goldstein
Um sich über das Thema Integration zu informieren, besuchte NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft die Geschwister-Scholl-Gesamtschule in Lünen.© Foto: Günther Goldstein
Um sich über das Thema Integration zu informieren, besuchte NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft die Geschwister-Scholl-Gesamtschule in Lünen.© Foto: Günther Goldstein
Um sich über das Thema Integration zu informieren, besuchte NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft die Geschwister-Scholl-Gesamtschule in Lünen.© Foto: Günther Goldstein
Um sich über das Thema Integration zu informieren, besuchte NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft die Geschwister-Scholl-Gesamtschule in Lünen.© Foto: Günther Goldstein
Um sich über das Thema Integration zu informieren, besuchte NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft die Geschwister-Scholl-Gesamtschule in Lünen.© Foto: Günther Goldstein
Um sich über das Thema Integration zu informieren, besuchte NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft die Geschwister-Scholl-Gesamtschule in Lünen.© Foto: Günther Goldstein
Um sich über das Thema Integration zu informieren, besuchte NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft die Geschwister-Scholl-Gesamtschule in Lünen.© Foto: Günther Goldstein
Um sich über das Thema Integration zu informieren, besuchte NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft die Geschwister-Scholl-Gesamtschule in Lünen.© Foto: Günther Goldstein
Schlagworte

Kraft sprach mit Schülern, Eltern und Lehrern. „Wie fühlt ihr euch? Ist es hier wirklich so gut wie ihr sagt“, wollte die Ministerpräsidentin von Schülern und Schülerinnen wissen. „Hier werden keine Unterschiede gemacht“, erklärte ein deutscher Schüler. Als er an die Schule gekommen sei, wären die türkischen Schüler die ersten gewesen, die ihn begrüßt hätten. „Meine Tochter wollte unbedingt an die Scholl-Gesamtschule. Für sie kam nichts anderes in Frage“, sagte eine Mutter.

Die Umsetzung eines solchen Konzeptes erfordert ein engagiertes Kollegium. Ein Schlüssel für dieses Engagement liege in der Teamstruktur, so Johann Budniak. Zehn Lehrer sind für fünf Klassen zuständig, übernehmen Verantwortung und entwickeln Ideen, „die in der Regel von der Schulleitung unterstützt werden“. An der Gesamtschule arbeiten 82 Lehrer und Lehrerinnen. Sechs von ihnen haben einen Migrationshintergrund. „Sie sind Vorbilder für die Jugendliche und zeigen, dass man es schaffen“, so Kraft.

Bildung sei der Schlüssel zur Integration. „Ich verspreche, wir werden die Zahl der Lehrer nicht verringern, wenn die Zahl der Schüler abnimmt. Dann können kleinere Klassen gebildet werden“, erklärte die Ministerpräsidentin. Zur Gesamtschule gehen über 1000 Schüler und Schülerinnen mit 22 Nationalitäten. Rund 50 Prozent haben einen Migrationshintergrund.Hannelore Kraft: „Es geht hier nämlich nicht um eine kleine Gruppe, sondern um einen Großteil unserer jungen Menschen. Rund 37 Prozent der Kinder und Jugendlichen in NRW unter 18 Jahren haben nämlich eine Zuwanderungsgeschichte.“

Lesen Sie jetzt