Nach Brandschaden stellt das Lükaz-Team den Umzugsplan vor

Lükaz on Tour

Nach dem Brand im Lükaz-Gebäude hat das Team daran gearbeitet, viele Veranstaltungen doch noch zu realisieren. Etwa die Hälfte der geplanten Kurse kann stattfinden. Und es gibt Neuerungen.

Lünen

15.02.2019, 08:00 Uhr / Lesedauer: 2 min
Nach Brandschaden stellt das Lükaz-Team den Umzugsplan vor

Bis in den Lükaz-Räumen an der Kurt-Schumacher-Straße wieder Veranstaltungen stattfinden können, wird noch viel Zeit vergehen. Das Team hat Ausweichmöglichkeiten gefunden. © Fröhling (A)

Da es für das erste Kurssemester 2019 für die Veranstaltungen des Lüner Kultur- und Aktionszentrums (Lükaz) keine zentrale Location gibt, heißt es im ersten Halbjahr 2019 „Lükaz on Tour“, denn die Angebote werden an verschiedenen Ausweich-Locations durchgeführt.

Nach Brandschaden stellt das Lükaz-Team den Umzugsplan vor

"Lükaz on Tour" heißt es nach einem Brandschaden im Lüner Kultur- und Aktionszentrum. © Stadt Lünen

Das Lükaz war durch einen Brand Ende Dezember 2018 schwer beschädigt worden. Wie lange die Einrichtung geschlossen bleibt, steht noch nicht fest. Jetzt hat das Team die Planung für das neue Semester im Detail vorgestellt.

Anmeldestart am 15. Februar

Der Start für die Online- Anmeldungen ist Freitag, 15. Februar. Das reguläre Kursprogramm beginnt am 18. März. Die Anmeldungen finden nur online auf der Homepage des Lükaz statt.

Trotz aller Herausforderungen gibt es im 1. Kurshalbjahr 2019 auch zwei Neuerungen. Erstmals bietet das Team sechs kostenfreie Gruppen an, die ab Dienstag, 26. Februar, starten. Hierfür ist keine Anmeldung erforderlich.

  • „Kinder Kreativ Klub“:, immer dienstags von 16.30 bis 18 Uhr: Hier gibt es Bastelangebote für Kinder ab neun Jahren. Geplant sind 15 Termine. Der Kurs findet im neuen Stadtteilbüro Halte-Stelle, Münsterstraße 68b, statt.
  • „Offener Jonglage Treff“, dienstags von 17 bis 19 Uhr: Dieser Kurs findet in Kooperation mit der Stadt-Insel statt und findet in der Stadt-Insel, Friedrichstraße 65b, statt.
  • Spiele-Treff, mittwochs von 16.30 bis 18 Uhr: Hier können Kinder ab sieben Jahren Brettspiele ausprobieren. Die klassischen Karten- und Brettspiele sollen hier ausprobiert werden. Der Kurs findet im Stadtteilbüro Halte-Stelle, Münsterstraße 68b, statt.
  • Aktionsgruppe Tierschutz, mittwochs von 16.30 bis 18 Uhr: Zehn- bis 18-Jährige haben die Möglichkeit, aktiven Tierschutz vor Ort zu erkunden. Den Gruppenleiterinnen Nina und Lina (beide Schülerinnen in Lünen) liegen Tiere und das Thema Tierschutz sehr am Herzen. Die Treffen finden ebenfalls im Stadtteilbüro Haltestelle, Münsterstraße 68b, statt.
  • Impro(jekt), mittwochs von 18.30 bis 20 Uhr. Dieses Projekt hat bereits begonnen, Interessierte können jederzeit einsteigen. Jugendliche und junge Erwachsene wollen hier mit Spielen und Übungen Improvisationen ausprobieren, trainieren und eine kleine Show vorbereiten. Der Kurs findet in der Stadt-Insel, Friedrichstraße 65b, statt.

Die zweite Neuerung besteht darin, dass es für feste oder spezielle Tanzgruppen nun die Möglichkeit gibt, (nahezu) durchlaufend zu trainieren. Derzeit gibt es schon drei Gruppen, die zwischen den Semesterpausen weitermachen und nun zusammen mit den kostenlosen Angeboten beginnen.

Tanzgruppen trainieren bis Ende Juni

Die „Lady Dance“-Gruppe beginnt am Montag, 25. Februar (18.45 bis 20.15 Uhr), die „Lükaz Showtanz Crew“ folgt am Dienstag, 26. Februar (15.45 bis 17.15 Uhr) und die „Breakdance Crew“ startet am Mittwoch, 27. Februar (17.45 bis 19.15 Uhr). Diese drei Crews trainieren bis Ende Juni 2019 durch und werden auch bei der großen Tanz-Präsentation am Showsonntag zu sehen sein.

Trainingsorte der einzelnen Gruppen sind das Bürgerhaus Horstmar, Lanstroper Straße (Lady Dance und Showtanz-Crew) und die Kita Viktoria, Viktoriastraße 10 (Breakdance Crew).

Konzertplanung

Der aktuelle Stand bei der Konzertplanung sieht so aus:

9. März: Das German Swordbrothers Festival wird verlegt ins Kultopia nach Hagen.

30. März: „Demon’s Eye“ wird verschoben, es steht noch kein Termin fest.

27. April: Zodiac wird verschoben, es steht noch kein Termin fest.

30. April: Der Auftritt Nervosa wurde abgesagt.

18. Mai: Konzert „The O’Reilleys and the Paddyhats“ wird verschoben, es steht noch kein Termin fest.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt