Naturfoto-Festival 2022 in Lünen Workshops, Fachvorträge, Ausstellung und großer Fotomarkt

David Hup
Auch dieses Foto von David Hup wird in der Ausstellung zu sehen sein. © David Hup
Lesezeit

Die Stadt Lünen ist auch in diesem Jahr wieder Gastgeber der Internationalen Naturfoto-Festivals. Wegen der Coronapandemie war es in den vergangenen beiden Jahren ausgefallen. 2022 kann die Gesellschaft für Naturfotografie (GDT) jetzt aber zum 28. Mal zu der Veranstaltung einladen.

„Ein anspruchsvolles Programm lockt Fotografen und Interessierte aus der ganzen Welt zum renommiertesten Festival dieser Art in Europa: Neben Live-Vorträgen nationaler und internationaler Naturfotografen, Workshops, Seminaren und Ausstellungen bietet eine Showbühne auf dem Fotomarkt mit Produktpräsentationen und Kurzvorträgen rund um die Themen Natur und Fotografie reichlich Gelegenheit zur Fachsimpelei“, heißt es in der Ankündigung der Veranstaltung.

Viele kostenlose Angebote

Los geht es bereits am Freitag, 28. Oktober. Und zwar um 18 Uhr mit der Preisverleihung des Wettbewerbs GDT Europäischer Naturfotograf des Jahres 2022. Sie findet im Hilpert-Theater statt. Die Ausstellung zu dem Wettbewerb öffnet dort auch am Freitag – um 20 Uhr.

Und auch in der Rundsporthalle gibt es Programm. Dort findet am Samstag (29. Oktober) von 9 bis 18 Uhr und Sonntag (30. Oktober) von 9 bis 16 Uhr der große Fotomarkt statt – 1286 m² Fläche. Es gibt ein Bühnenprogramm. Außerdem bieten Nikon, Canon und Fujifilm je um 8.30 Uhr einen kostenlosen „Check and Clean-Service“ für Foto-Geräte (Nikon: beschränkt auf 2 Gehäuse und 2 Objektive pro Person). Es gibt Produktpräsentationen und Kurzseminare verschiedener Firmen.

Im Hansesaal und der dazugehörigen Galerie werden zu den gleichen Öffnungszeiten gleich mehrere Ausstellungen gezeigt:

• GDT Europäischer Naturfotograf des Jahres 2022

• Fritz Pölking Preis 2022

• Fritz Pölking Jugendpreis 2022

Viele Fachvorträge im Theater gehören auch zum Programm des Naturfoto-Festivals. Diese sind allerdings kostenpflichtig. Einen genauen Überblick dazu mit der Möglichkeit, online Tickets zu kaufen, gibt es auf der Homepage www.gdtfoto.de