Nicole Pletha heißt die neue Chefin der Polizeiinspektion

Polizei

Eine neue Aufgabe. Eine neue Herausforderung. Die Polizeiinspektion in Lünen hat eine neue Leiterin gefunden. Nicole Pletha übernimmt. Die neue Stelle bietet Besonderheiten.

Lünen

04.08.2021, 07:05 Uhr / Lesedauer: 2 min
Polizeipräsident Gregor Lange begrüßte Polizeioberrätin Nicole Pletha als Leiterin der Polizeiinspektion (PI) 3.

Polizeipräsident Gregor Lange begrüßte Polizeioberrätin Nicole Pletha als Leiterin der Polizeiinspektion (PI) 3. © Polizei Dortmund

Die Polizeiinspektion (PI) 3 hat eine neue Leiterin: Polizeioberrätin Nicole Pletha hat die Geschäfte in Lünen und im Dortmunder Südosten seit dem 31. Mai 2021 von Polizeidirektor Johannes Schulte übernommen. Das teilt die für Lünen zuständige Polizei Dortmund mit. Zu Nicole Plethas neuem Wirkungsbereich gehören die Wachen in Dortmund-Aplerbeck, -Asseln, -Scharnhorst und -Körne sowie die Wache in Lünen und die Bezirksanlaufstelle Brambauer.

Zuständig für zwei Städte

Nicole Pletha war zuletzt als Leiterin der Polizeiinspektion 2 (Herne) bei der Polizei Bochum tätig. Sie ist 49 Jahre alt und war vor ihrer Führungsfunktion in Herne bereits als Teildezernatsleiterin beim Landesamt für Zentrale Polizeiliche Dienste (LZPD) NRW tätig. Zukünftig gehören rund 240 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu ihrem Verantwortungsbereich. Nach fünfeinhalb Jahren löst Nicole Pletha nun den Polizeidirektor Johannes Schulte ab, der sich in den Ruhestand verabschiedet hat, wie die Pressestelle der Polizei mitteilt.

Jetzt lesen

Polizeipräsident Gregor Lange sagt über die neue Führungskraft: „Ich bin froh, dass es uns gelungen ist mit Nicole Pletha eine Leiterin für die PI 3 zu finden, die bereits Erfahrungen in der Führung einer Polizeiinspektion gesammelt hat. Und das in einer Großstadt hier bei uns im Ruhrgebiet. Trotzdem bringt ihre Tätigkeit im Polizeipräsidium Dortmund durch die Zuständigkeit in zwei unterschiedlichen Städten ganz neue Aspekte mit sich. Ich freue mich zu sehen, dass es genau das ist, was Frau Pletha besonders reizt.“

Motiviert in die neue Herausforderung

Nicole Pletha selbst ist gespannt auf die Herausforderungen, die mit der neuen Aufgabe verbunden sind. Sie sagt: „Die PI 3 ist allein dadurch eine besondere Polizeiinspektion, weil sie in den örtlichen Zuständigkeitsbereich von zwei Kommunen fällt - Dortmund und Lünen. Hinzu kommt, dass mein neuer Wirkungsbereich geprägt ist von ganz unterschiedlichen baulichen Gegebenheiten und auch Gesellschaftsstrukturen. Für mich eine sehr spannende Polizeiinspektion, in der ich hoffentlich all die Erfahrungen, die ich bisher als Führungskraft sammeln konnte, gut einbringen kann. Ich freue mich sehr darauf.“

Lesen Sie jetzt