Norbert Lammert beim Theaterjubiläum in Lünen

Bundestagspräsident zu Gast

Zehn Jahre wird der Theater-Förderverein Lünen alt. Die große Sause dazu steigt am 2. Februar. Und ein Stargast kommt auch, um persönlich zu gratulieren: Bundestagspräsident Dr. Norbert Lammert wird im Hansesaal mit Fördervereins-Vorsitzendem Jürgen Larys sprechen. Wir sagen euch, worüber.

LÜNEN

, 15.01.2017, 06:22 Uhr / Lesedauer: 1 min

Dazu will der Politiker Stellung nehmen:

  • Wie wichtig ist Theater? Bundestagspräsident Dr. Norbert Lammert möchte über Stellenwert, Auftrag und Anspruch an die Theaterkunst in unserer Gesellschaft sprechen. 
  • Der Theater-Förderverein freut sich, diesen ebenso prominenten wie kompetenten Gast in Lünen begrüßen zu dürfen.
  • Lammert hatte schon 2010 bei der Verleihung des Deutschen Theaterpreises „Faust“ unmissverständliche Worte zur Bedeutung von Theatern gefunden.
  • Die Gäste des Abends können auf kritische Diskussionen freuen.

Was gibt es noch zum Jubiläum?

  • Der Abend mit Lammert ist zugleich Begleitveranstaltung für die Aufführung von Goethes „Torquato Tasso“ am Mittwoch, 18. Januar, auf der Studiobühne des Heinz-Hilpert-Theaters.
  • Das art-Ensemble-Theater spielt in dieser Koproduktion mit dem „Liebhabertheater Schloss Kochberg“ in historischen Kostümen.

Kartenvorverkauf und Anmeldung
Karten für das Theaterstück „Torquato Tasso“ gibt es zum Preis von 18 Euro.
Der Vorverkauf läuft im Kulturbüro, Hansesaal, Kurt-Schumacher-Straße 41, Tel. (02306) 1042299.
Für den Abend mit Dr. Norbert Lammert am 2. Februar um 19 Uhr ist der Eintritt frei. Namentliche Reservierung ist erforderlich und wird ab sofort per Mail unter kulturbuero@luenen.de oder postalisch unter Kulturbüro Lünen, Kurt-Schumacher-Straße 41, 44532 Lünen, entgegen genommen.
Am Ausgang wird um Spenden gebeten für die Arbeit des Fördervereins Theater Lünen.

 

Jetzt lesen

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt