Ölspur auf Münsterstraße: WBL beseitigt Hydraulikschaden in Lüner City

Ölspur

Eine Ölspur auf der Münsterstraße und um den Tobiaspark herum zog am Dienstagmorgen (27.7.) Aufmerksamkeit auf sich. Die Wirtschaftsbetriebe Lünen (WBL) kümmerten sich schnell darum.

Lünen

, 27.07.2021, 12:05 Uhr / Lesedauer: 1 min
Das Bindemittel sorgte für eine hellbraune Spur auf der Lüner Münsterstraße, die von den Wirtschaftsbetrieben bis zum Vormittag beseitigt wurde.

Das Bindemittel sorgte für eine hellbraune Spur auf der Lüner Münsterstraße, die von den Wirtschaftsbetrieben bis zum Vormittag beseitigt wurde. © Julian Preuß

Wer am Dienstagmorgen auf Höhe des Tobiasparks auf der Münsterstraße unterwegs war, sah eine Spur auf dem Boden - bestehend aus Bindemittel. Der schmale Streifen verlief ein Stück über die Straße und um den Tobiaspark herum. Der Grund: Hydrauliköl war ausgelaufen.

Nach Angabe der Wirtschaftsbetriebe Lünen (WBL) erlitt eine Kehrmaschine auf ihrer morgendlichen Runde einen Hydraulikschaden. Da Kehrmaschinen bei ihrer Fahrt Wasser abgeben, sei die entstandene Ölspur zunächst nicht aufgefallen, sagte ein Sprecher des Unternehmens auf Anfrage dieser Redaktion. Wie groß der Ölverlust war, konnten die WBL nur schätzen. Sie vermutete, dass sich etwa acht bis neun Liter auf dem Boden verteilt hatten.

Jetzt lesen

Die Wirtschaftsbetriebe hatten das Bindemittel bis etwa 11.30 Uhr wieder entfernt. Etwa eine Stunde musste das Bindemittel einwirken, damit das Öl durch die entsprechenden chemischen Prozesse aufgenommen werden konnte. Im Anschluss saugte eine weitere Kehrmaschine die Spur auf. Die Feuerwehr war nicht vor Ort.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt