Olympiasieger mit 10 Jahren

LÜNEN "Was die Organisatoren beim nächstem Mal wieder bestellen müssen, ist das gute Wetter." Der 50-jährige Lüner Hobby-Fotograf Martin Evermann freut sich bereits auf die nächste Auflage der Foto-Olympiade Lippeland. Kein Wunder, kürte doch die Jury seine Bilderserie zum Sieger bei der Premiere des Wettbewerbs.

von Von Peter Fiedler

, 04.11.2007 / Lesedauer: 2 min

20 Bilder zu 20 Themen, das war keine leichte Aufgabe. "Ich war von 10.30 bis 20.30 Uhr unterwegs und habe nur eine kurze Pause gemacht", sagte die Lünerin Ute Ginzel-Pori, die auf den zweiten Platz kam. Olympiasieger im Alter von erst zehn Jahren zu sein, darauf kann Luca Döring stolz sein. Er gewann bei den Jugendlichen. "Mein Vater hat mich gefragt, ob ich mitmachen möchte, und da habe ich ja gesagt", erzählte er bei der Siegerehrung Freitagabend im Hansesaal.

"Volltreffer"

Lippeverband, Stadt und Volkshochschule, unterstützt von der Sparkasse und Pro Lünen, hatten den Wettbewerb erstmals veranstaltet. "Ein Volltreffer für Lünen", lobte Bürgermeister Hans Wilhelm Stodollick mit Blick auf die 121 Teilnehmer. Jochem Stemplewski, der Vorstandsvorsitzende des Lippeverbandes, hob die "vielen neuen originellen Ansichten" hervor. Die Lippe und das Leben am Fluss in den Mittelpunkt zu rücken, sei ein Ziel des Wettbewerbs gewesen, der auch 2008 wieder stattfinden soll. "Der Lippefluss wird zu einer Dachmarke für die Entwicklung des Raumes", unterstrich Stemplewski.

Horizonte eröffnen

Vorsitzender der Jury war der renommierte Fotograf Yavuz Arslan, der 1990 über einen Fotokurs bei der VHS Lünen zur Fotografie kam. "Ich glaube, dass Fotografie Horizonte eröffnen kann", sagte er. Nach der Siegerehrung, moderiert von Uwe Wortmann und musikalisch begleitet von Saxophonistin Catrin Groth, gingen die zahlreichen Gäste eine Treppe höher und sahen sich in der Galerie Hansesaal die Ausstellung mit den besten Fotos des Wettbewerbs an. Die Ausstellung ist dort noch bis zum 16. November zu sehen.

Lesen Sie jetzt